Dresdner Wirtschaftsjunioren

Die Wirtschaftsjunioren sind das größte Netzwerk junger Wirtschaft in Deutschland. Führungskräfte unter 40 Jahren engagieren sich hier deutschlandweit in rund 800 Projekten für bessere Bildung, für innovatives Unternehmertum, für mehr Zusammenhalt und Lebensqualität – und stärken damit auch den Wirtschaftsstandort Dresden. Hier stellen wir Ihnen die Macher dieses starken Netzwerks vor.

Christian Wolff - ImmediatePastPresident Wirtschaftsjunioren Dresden der Wirtschaftsjunioren Dresden

Informationen und Denkanstöße aufnehmen, Branchenübergreifend denken, in verrückten Diskussionen plötzlich zu neuen Ideen kommen und stetig die Kombinierbarkeit von Veränderungen zu prüfen - das sind für mich wesentliche Quellen, um berufliche Geschäftsperspektiven ...

[mehr]
Götz von Waldeyer-Hartz - Geschäftsführender Gesellschafter der VACU-ISOTEC KG

Wir sind ein junges mittelständisches Unternehmen und besetzen mit unseren Hochleistungsdämmstoffen eine Nische in der Branche: Überall dort, wo der gewünschte Dämmwert mangels ausreichenden Platzes nicht mit konventionellen Dämmstoffen erzielt werden kann, kommen ...

[mehr]
Roland Nette - Geschäftsführender Gesellschafter avalia GmbH & Co. KG

Auf die Frage nach meinem Berufswunsch gab es als Jugendlicher für mich nur zwei Antworten: Rockstar oder Lehrer. Doch nach meinem Abschluss als Dipl.-Handelslehrer an der TU-Dresden überraschte mich das Leben mit einer etwas anderen beruflichen Ausrichtung. Begeistert ...

[mehr]
Martin Ritter - Geschäftsführer WEBneo - Internetagentur für Online Marketing

„Keep it smart and simple“ ist ein Leitspruch der mich bereits seit meinem Studium begleitet und der die Art und Weise wie ich Projekte bearbeite maßgeblich beeinflusst. Als Kreativ-Arbeiter werden immer wieder intelligente Lösungen von mir gefordert, die natürlich ...

[mehr]
Karoline Bünker - Inhaberin Müller & Bünker

Schon im Studium konnte ich mich für die Schriften Erving Goffmans zu Interaktionsritualen und Techniken der Imagepflege begeistern. Als Unternehmertochter reizten mich aber die kreativen Möglichkeiten und organisatorischen Herausforderungen der Selbstständigkeit viel ...

[mehr]
Sabine Pinisch - Systemischer Coach

Coach zu sein bedeutet für mich, anderen zu helfen ihren Weg zu finden. Sei es ein Weg aus den Sorgen, zum eigenen Ich oder zur Selbstverwirklichung. Für meine Klienten bedeutet das oft, Antworten zu finden und damit Blockaden aufzulösen, so dass die Flüsse der ...

[mehr]
Matthias Vogel - Mitglied der Geschäftsführung Industrie-Hydraulik Vogel & Partner GmbH

Dieses Zitat habe ich schon im 1. Semester Betriebswirtschaftslehre hier an der TU Dresden kennen und verstehen gelernt und es begleitet mich seit dem durch meinen beruflichen Alltag. Egal ob in multi-nationalen Großkonzernen, kleinem Handwerksbetrieb oder wie bei uns, ...

[mehr]
Gunnar Stary - Geschäftsführer novatic COATINGS Sp. z o.o.

Chancen ergeben sich. So auch bei mir: Durch einen Aushang bin ich auf die Möglichkeit, bei novatic ein Praktikum zu absolvieren, aufmerksam geworden. Sofort hat es zwar nicht geklappt, ich bin aber in Erinnerung geblieben und so erhielt ich später doch die ...

[mehr]
Patricia Eichler - Inhaber der Agentur „stilechtanders. – marketing & design“

„Immer in Bewegung – niemals stillstehend“ So lautet der Leitspruch der schon immer das Wesen meiner Person ausgemacht hat. Obwohl die Studiumswahl eher trocken und nüchtern klingen mag, hatte sie doch gepaart mit einem Verständnis und Gefühl für Design viel kreatives ...

[mehr]
Carsten Hösel - Inhaber Allianz Generalvertretung

Als engagierter Unternehmer Beruf, Familie, Ehrenamt und Sport unter einen Hut zu bekommen ist eine echte Herausforderung. Gerade das Thema „Beruf und Familie leben“ ist eine tragende Säule des Engagements der Wirtschaftsjunioren und ein Grund dafür, warum ich mich ...

[mehr]
Nadine Meier - Regional Account Manager STANLEY Security Deutschland GmbH

Schon gegen Ende der Sekundarstufe I wollte ich später mal in der Technik arbeiten, aber es wurde mir von jeder Seite abgeraten. Also studierte ich ganz traditionell BWL. Nach meinem Studienabschluss merkte ich ziemlich schnell, dass mich die Versicherungsbranche nicht ...

[mehr]