Wer ist der Ally e.V.?

1.    Der Ally e.V. ist ein eingetragener Verein, der in der Hauptsache durch die Disy – Magazine finanziert wird. Es ist eine Vereinigung von Frauen und Männern, die sich um die besonderen Belange von Frauen aller Altersstufen kümmert,  Probleme und Themen von Frauen in allen Lebenslagen zu erörtern und lösen hilft. Außerdem sollen Anregungen und Anleitungen zu einem erfüllten Leben gegeben werden. Der Verein setzt sich mit allen Mitteln für ein besseres Verständnis der Belange der Frauen ein, was sich vor allem in den Vereinszeitschrift widerspiegelt. Es werden auch männerrelevante Themen erläutert und die Lage der Stadt Dresden, des Freistaates und der regionalen Wirtschaft beobachtet und öffentlich dokumentiert und kommentiert.

2.    In Foren können sich die Menschen austauschen und gemeinsam die Lage der Frauen in Sachsen, die Entwicklung der Stadt und der Region diskutieren.

3.    Der Verein veröffentlicht Zeitschriften und andere Publikationen, die sich u. a. mit o.g. Themen beschäftigen.

4.    Es werden unter anderem Versuche unternommen und über die Vereinszeitschrift publiziert, das Leben von Müttern zu erleichtern. So wurde zum Beispiel eine Vermittlung von Leihomas ins Leben gerufen, eine Babysitterbörse aktiviert, die Vermittlungsmöglichkeiten von Au Pairs erläutert, aber auch die Situation von Müttern im Gefängnis untersucht und Lebenshilfe für Adoptiveltern und junge Mütter gegeben, die ihr Kind zur Adoption freigeben wollen. Der Verein tritt bei solchen Themen für ein besseres Verständnis in der Öffentlichkeit ein.

5.    Außer o.g. Themen wir das soziale Engagement des Vereins auch  in den Vereinszeitschriften veröffentlicht und so versucht, eine breite Masse der Dresdner und Sachsen für ein soziales Engagement zu begeistern: Aktionen wie das Ausgeben von Essen in der Suppenküche für Obdachlose oder Besuche in Heimen für jugendliche „Problemfälle“ finden regelmäßig statt.

6.     Der Verein legt auch Wert auf die Einbeziehung und soziale Integration von älteren Frauen, gibt Stil-, Lebens- und Modeberatung für ältere Damen. Ein wichtiges Thema 2006 ist „Silvoll alt werden“, bei dem der Verein mit den sozialen Einrichtungen und Pflegeheimen der Stadt kooperiert und die Würde und Lebensfreude im Alter unterstützen will.

7.    Ein weiteres Thema sind auch die allein lebenden und allein erziehenden Männer und Frauen. Hier gibt der Verein Lebenshilfe, kümmert sich um die Kommunikation und Vermittlung eines positiven Lebensgefühls für diese Singles.

8.    Der Verein kümmert sich auch um die Gesunderhaltung, Freizeitgestaltung und Bildung, organisiert Kurse, Seminare, Workshops, Selbsthilfegruppen und andere Veranstaltungen, die für Mitglieder kostenlos angeboten werden. Die Vereinsmitglieder erhalten auch die Vereinszeitschrift kostenlos.