#49 Corona-Impfungen bei Kindern - Wie sieht es rechtlich aus? - Interview mit Familien-Rechtsanwältin Karin Meyer-Götz

Bund und Länder wollen mögliche Corona-Impfungen für Kinder im Alter über 12 Jahren während der Sommerferien vorbereiten. Stand heute sei eine EU-Zulassung des bisher ab 16 Jahre freigegebenen Biontech-Impfstoffs für 12- bis 15 jährige im Juni wahrscheinlich, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn nach Beratungen mit seinen Länder-Kollegen.

Bund und Länder wollen mögliche Corona-Impfungen für Kinder im Alter über 12 Jahren während der Sommerferien vorbereiten. Stand heute sei eine EU-Zulassung des bisher ab 16 Jahre freigegebenen Biontech-Impfstoffs für 12- bis 15jährige im Juni wahrscheinlich, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn nach Beratungen mit seinen Länder-Kollegen.

Die Frage die sich nun bald stellt, wenn der Impfstoff für Kinder zugelassen wird: Was ist, wenn die Kinder geimpft werden wollen, aber die Eltern das nicht so gut finden oder auch andersherum? Oder wenn die Mutter nicht möchte, dass das Kind geimpft wird, aber der Vater komplett für eine Impfung ist. Da herrscht Konfliktpotenzial. Wir haben im Podcast "Die Chefredakteurin" mit Familien-Rechtsanwältin Karin Meyer-Götz (www.meyer-goetz-oertel.de) darüber gesprochen.

Die Chefredakteurin Anja K. Fließbach erreicht Ihr über:

www.instagram.com/disy_fliessi/


www.facebook.com/anjafliessbach


www.linkedin.com/in/anja-fließbach


oder www.disy-magazin.de