Aktuelle Neuigkeiten von Schneider + Partner

Schneider + Partner, die Dresdner Kanzlei für Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung, informiert Apotheker, Heil- und Heilnebenberufler mit ihren Branchen-Newslettern monatlich zu steuerlichen Vorteilen und Aktualisierungen im Gesundheitswesen. Hier können Sie die Newsletter „Apotheken“ und „Gesundheit + Life Science“ abonnieren: www.schneider-wp.de/newsletter 

Antikorruptionsgesetz bringt zwei neue Straftatbestände

Nachdem der Entwurf für das Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen bereits im Juli 2015 verabschiedet worden war, ist das Gesetz nun - mit Änderungen - endgültig vom Bundesrat beschlossen worden und am 4. Juni 2016 in Kraft getreten. Kernstück des ...

[mehr]
E-Health-Gesetz kommt

Der Bundesrat hat im vergangenen Dezember das sogenannte „E-Health-Gesetz“ gebilligt, mit dem elektronische Kommunikationsverfahren in die medizinische Versorgung eingeführt werden sollen. Ziel ist die bessere digitale Vernetzung der Akteure im Gesundheitswesen und die ...

[mehr]
Mehr Geld für MFA und Azubis

In der Frage der Neuregelung der Tarifverträge hat sich die Ärzteseite mit den Medizinischen Fachangestellten auf eine Erhöhung des Tarifgehalts und die Aufstockung der betrieblichen Altersvorsorgegeeinigt. Der neue Gehaltstarifvertrag gilt rückwirkend zum 1. April ...

[mehr]
Richtig kündigen

Niedergelassene Ärzte, die in ihrer Praxis dauerhaft zehn Arbeitnehmer beschäftigen, müssen bei Kündigungen besondere Vorsicht walten lassen und sich an die strengen Vorgaben des Kündigungsschutzgesetzes halten. Kündigungen dürfen generell nur schriftlich und in ...

[mehr]
Tumormeldungen nicht umsatzsteuerbefreit

Laut einem BFH-Urteil vom September 2015 stellen Tumormeldungen eines Arztes für ein Krebsregister keine umsatzsteuerfreien Heilbehandlungen dar. Im verhandelten Fall hatte eine Ärzte-GbR sogenannte Tumormeldungen erbracht, indem sie die entsprechenden Daten an eine ...

[mehr]
Keine Umsatzsteuer für Ausländische Versandapotheken

Ausländische Versandapotheken innerhalb der EU, die an deutsche gesetzliche Krankenkassen aufgrund eines ihr durch den Patienten übermittelten Rezeptes liefern, sind weder im Lieferland noch in Deutschland Schuldner der Umsatzsteuer. Vielmehr sind die Krankenkassen als ...

[mehr]
Wassertests – Ihre Pflichten als Praxisbesitzer

Als Praxisbesitzer tragen Sie die Verantwortung für das Qualitätsmanagement und somit auch für den Teilbereich des Hygienemanagements in Ihrer Praxis. Dazu gehört die Erstellung eines Hygieneplans, der u. a. auch die Festlegung der mikrobiologischen ...

[mehr]