Consense Communications

Geschäftsführerin Birgit Krüger

 

Unsere Mitarbeiter müssen eine hohe Affinität zu komplexen Themen haben“, sagt Birgit Krüger, Geschäftsführerin von Consense Communications. Die Agentur hat sich auf Businessto-business-Marketing (B2B) spezialisiert und betreut größtenteils mittelständische Unternehmen aus dem Technologie-Bereich. Die rund 20 Kunden sind teilweise international tätig und werden auch in spezifischen und komplizierten Themen unterstützt.

„Jedem bieten wir einen individuellen Beratungsansatz. Wir denken stark wie Ingenieure, beschäftigen Experten auf vielen Themengebieten“, so Krüger, die selbst Ingenieurin ist. „Aber selbst wenn wir über Technik reden, geht es immer auch um den Menschen – persönliche Beziehungen, Marketingkommunikation, Social Media. Oberndrein legen wir natürlich Wert auf zielführende, schnelle Ergebnisse. Dieser Dreiklang – Ingenieursdenken, Menschlichkeit, Zielstrebigkeit – wird bei unseren Kunden geschätzt.“ Man müsse genau verstehen, was der Kunde tut und es in einen Kontext setzen, dass es auch der Endverbraucher versteht. In Lifestyle-Themen muss man sich mitunter bunte und lustige Konzepte ausdenken. Die Agentur konzentriert sich bei seinen Kunden stärker darauf, was für bestimmte Projekte gefordert ist. „Wir fragen immer, was der Kunde braucht und gehen nie davon aus, was wir machen könnten. Es reden immer alle von Digitalisierung, ohne darüber nachzudenken, ob das in individuellen Situationen überhaupt nötig ist.“ So mache es nicht für jede Firma sofort Sinn, mehr im Social-Media-Bereich tätig zu sein, erst recht nicht, wenn es lediglich um B2B geht. „Auf der anderen Seite kommen auch Kunden mit einem Wunsch zu uns, beispielsweise mit der Verbesserung der internen Kommunikation, brauchen aber in der Folge noch mehr: Inhaltliche Konzepte für eine Jubiläumsfeier oder einen Imagefilm.“ So hat man auch für einen internationalen Kunden eine interne Konferenz organisiert, die Veränderungsprozesse des Unternehmens veranschaulicht hat. „Das Event ging einen ganzen Tag. Wir haben die gesamte inhaltliche Planung gemacht, von der Organisation von Rednern bis hin zur Moderation von Workshops.“ Ziel sei es nämlich, ein Unternehmen immer ganzheitlich und auf Dauer betreuen zu können, möglichst nicht nur für ein Projekt. „Mit Vetter Pharma arbeiten wir seit zehn Jahren zusammen, in der Zeit hat diese Firma ihre Mitarbeiterzahl verdreifacht. Es macht Spaß, eine solche Entwicklung zu verfolgen, den Prozess zu begleiten und zu unterstützen, Geschichten rund um das Unternehmen mitzubekommen.“ Ein Problem sieht Krüger in der Einstellung neuer Mitarbeiter. „Eigentlich gibt es viele Möglichkeiten, neue Leute für das Team zu bekommen, aber sie müssen auch was drauf haben. Und sie sind oft auf uns nicht angewiesen, weil viele Agenturen suchen.“ Vor 16 Jahren  waren Krüger und ihre Co-Geschäftsführerin Claudia Thaler zu zweit an den Start gegangen, haben sich seitdem stetig vergrößert. „Zurzeit besteht unser Team aus 22 Personen, wir wollen zukünftig eine Größe von rund 30 erreichen. Aber dabei wollen wir natürlich auch unsere Qualität beibehalten.“ In dieser sieht Krüger auch die Stärke von Consense. „Wir beschäftigen uns mit den Themen und kennen uns wirklich damit aus. Wir wissen, wie man gewisse Prozesse steuern muss, um Veränderungen zu schaffen und die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.“ 

------------------------------------------------------------------------------------

DIE AGENTUR

Gegründet: 2000

Kunden: Vetter Pharma-Fertigung, Alphabet, abat AG,

DeutschlandCard, BMW Financial, Services,

Sony Pictures Television, neu.de, Wall Street

English, u.a.

Jahresumsatz: 1,9 Mio. Euro

Kontakt: www.consense-communications.de