Arbeiten, wo andere Urlaub machen: Traumjobs in Dresden

Die Hauptstadt des Freistaats Sachsen funkelt majestätisch entlang der Elbe. Dresden hat sich längst zu einer der pulsierendsten Städte Deutschlands entwickelt und ist ein beliebtes Reiseziel für Touristen und Kulturinteressierte. Im Elbflorenz gibt es einige ungewöhnliche Jobmöglichkeiten, die neugierig machen.

Verlockendes Elbflorenz

Kilometer lange Radwege entlang der Elbe, Unmengen von Dampfschiffen und altehrwürdige Kultureinrichtungen: Dresden hat eine Menge zu bieten. Das Image der Stadt wandelt sich und auch die Oberbürgermeisterin Helma Orosz hat sich hohe Ziele für die Stadt gesteckt: Die sächsische Landeshauptstadt boomt und alleine im ersten Halbjahr dieses Jahres wurden neue Übernachtungsrekorde aufgestellt. Nicht verwunderlich, beherbergt Dresden doch einige der schönsten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Arbeiten, wo andere Urlaub machen, kann man daher ganz wunderbar in Dresden. Auf Jobportalen wie Stepstone kann man geeignete Jobs für sich in Dresden finden. Wer Lust auf außergewöhnliche Arbeitsplätze hat, kann in Dresden fündig werden.

Binnenschiffer auf der Elbe

Der Strom, der in Tschechien entspringt, durch Deutschland fließt und in die Nordsee mündet, macht die Stadt Dresden und seine Infrastruktur aus. Zahlreiche Schiffe verkehren tagtäglich Richtung sächsische Schweiz oder zu Sehenswürdigkeiten wie Schloss Pillnitz. Warum Dresden nicht mal vom Wasser aus erleben? Als Binnenschiffer reichen die Aufgaben vom Fertigmachen des Schiffes zur Fahrt bis hin zum Fahren der Schiffe auf Binnenwasserstraßen sowie dem Laden und Löschen. Auch die Instandhaltung der Einrichtung und die Pflege des Schiffes gehören zu den abwechslungsreichen Aufgaben. Wer dann mit dem Schiff Richtung Pirna schippert und langsam in Bad Schandau die beeindruckenden Felsformationen der sächsischen Schweiz erblicken kann, vergisst fast, dass er arbeitet und keinen Urlaub macht.

Theatergastronom in der Semperoper

In Dresden gibt es zahlreiche Jobs in der Gastronomie. Alleine auf Jobportalen wie Stepstone kann man unzählige Anstellungen in der Branche finden. Warum aber in einem ganz normalen Restaurant oder Café arbeiten, wenn man auch in der Semperoper angestellt sein kann? Die Sächsische Staatsoper blickt auf eine lange Tradition zurück und ziert seit Mitte des 17. Jahrhunderts den Theaterplatz im historischen Stadtkern von Dresden, gleich zwischen Zwinger und Elbe. Nicht nur die pompöse Einrichtung des Theatersaals begeistert, sondern auch die zahlreichen Vorstellungen von Oper, über Ballett bis hin zu Konzerten der sächsischen Staatskapelle. Erstklassig elegant kann man sich nicht nur kulturelle Veranstaltungen anschauen, sondern auch im hauseigenen Restaurant "bean&beluga" essen. Die exklusive Gastronomieeinrichtung versucht ebenso wie das Theater, Tradition und Innovation miteinander zu verbinden, und serviert feines Fingerfood und süße Spezialitäten sowie erlesene Weine.

Führungen durch den Zwinger

Der Gebäudekomplex mit Gartenanlage ist ein unter der Leitung des Architekten Pöppelmann und des Bildhauers Permoser errichtetes Gesamtkunstwerk, das noch heute ein beliebtes Ziel für Touristen in Dresden ist. Mitten in der Altstadt gelegen, ist der Zwinger eines der bekanntesten Barockbauwerke Deutschlands und neben der Frauenkirche und der Semperoper das Wahrzeichen von Dresden. Führungen durch den Zwingerhof zeigen den Glanz der Stadt mit all seinen Pavillons und Galerien. Die spannende Geschichte dieses Bauwerks mit seiner von August dem Starken gegründeten, beeindruckenden Porzellansammlung, spiegelt so gut wie keine andere Sehenswürdigkeit die Erhabenheit der Stadt wider.