Meine eigene Schokolade

Nicht jeder kann eine Schokolade mit seinem Namen sein Eigen nennen. Ronald in’ t Veld, Direktor des Kempinski Hotel Taschenbergpalais, ist in dieser glücklichen Lage. Die gelungene Verbindung aus schokoladiger Zartheit mit einem Schuss Salz macht sie zu seiner Lieblingsschokolade.

Doch hier hält Dr. Ilona Bürgel als Dresdner Schokoladenexpertin locker mit: Sie hat ihre Gut(ESS)Tun Schokolade auf den Markt gebracht, mit der sie zeigen will, dass zu optimalem Essen Schokolade einfach dazugehört. Träumen Sie also nicht länger davon, einmal so richtig in Schokolade zu schwelgen, sondern nutzen Sie die Adventszeit, Ihre Lieben und sich reichlich damit zu verwöhnen.

Alle Tipps, dass dieser Genuss ohne Reue bleibt und Ihnen keine Versuchung entgeht, finden Sie hier. So funktioniert Schokolade essen und abnehmen: Essen Sie mehr Bitterschokolade als Weiß- und Mischbrot. Lassen Sie keine Mahlzeit ausfallen, der Körper speichert sonst die nächste garantiert ab. Greifen Sie zu gesunden Eiweißen (Fisch, Geflügel, Joghurt, Soja), das bringt den Stoffwechsel auf Trab. Essen Sie viele Ballaststoffe (Hülsenfrüchte, einheimisches Obst, Gemüse) Meiden Sie Fertigprodukte.

Essen Sie wenig Kartoffeln, statt weißem Reis Wildreis. Essen Sie Nüsse, die guten Omega-3-Fettsäuen regen die Thermogenese an und machen satt. Trinken Sie 2-3 l Wasser am Tag. Naschen Sie Bitterschokolade und Trockenfrüchte wie Aprikosen, Sie stärken gleich noch Ihr Herz.

Dr. Ilona Bürgel