• Januar 05, 2023
  • 3081 Aufrufe

Geb.: 9.4.1970 in Waltrop
Vita: 1989 Abitur Castrop-Rauxell, Bundeswehr, Bauzeichnerlehre, 1992-2000 Studium Architektur TU Dresden, Selbstständigkeit, seit 2000 Inhaber „zanderarchitekten“, heute Präsident Förderverein Staatsschauspiel DD

Lieblingsrestaurant: kocht am liebsten selbst ohne Kochbuch
Urlaub: Fernreisen nach Südafrika, Skifurlaub
Hobby: Tennisspielen, Kunst, Besuch und Organisation von Ausstellungen, mit Freunden feiern
Lieblingsplatz in Dresden: Rochlitz, das Schönfelder Hochland mit dem weiten Blick auf die Stadt Dresden, Wohnt: in der Neustadt

Er trägt am liebsten...
Uhr: ich trage selten Uhren, Auto: alter Range Rover
Kleidung: am liebsten casual, Lieblingsdesigner Issey Miacke
Tasche: ein Geschenk seines Mannes 
Schuhe: kauft gerne gute, bequeme Schuhe

Das würde er ändern
in Dresden: Bürokratie abbauen
in Deutschland: Gemeinsinn fördern, die Ich-Bezogenheit reduzieren, in der Zukunft gemeinsam planen, in der Welt: mehr Vermögensgerechtigkeit

Das Wichtigste ist: seine Familie
Lebensmotto: Es kütt wie es kütt, et is noch immer jut jjange.

Er bietet: kompetentes Planungsteam in allen Architekturangelegenheiten

 

Kontakt: info@zanderarchitekten.de, www.zanderarchitekten.de,

Bautznerstr. 98, 01099 Dresden, 0351-26717630

 

Weitere Artikel über Heinrich Zander:

Heinrich Zander: Die Zukunft in Herzogswalde

Der Golfplatz Herzogswalde ist hier als Superlative angelegt mit dem Ziel, es unter die TOP 10 Golfplätze (wenn nicht sogar auf Platz 1) in Deutschland zu schaf- fen. zu schaffen. Was denken Sie? Zander: Ein Golfplatz rechnet sich nur, wenn er gut ist. Hier wird auf jedes Detail geachtet, um einen Platz wie diesen entstehen zu lassen, muss man auch den Mitarbeitern die Vision Superlative vorgeben und diese stets wiederholen. Man braucht Mitarbeiter mit Erfahrung. Sogar unsere Baggerfahren waren weltweit an Projekten beteiligt. Ein Golfarchitekt kann zwar das Gelände modellieren, doch nie im Detail. Da kommt es aufs Geschick aller an, die das Gelände formen. Weiterlesen: Die Zukunft in Herzogswalde

Zwischen Meetings und Sightseeing - Besuch aus Dresdens Partnerstadt Hangzhou

Seit fast acht Jahren sind Dresden und die chinesische Metropole Hangzhou Partnerstädte. Nun wurden die wirtschaftlichen Kontakte in der Villa Heinemann intensiviert. Eine Delegation aus Hangzhou, zu der auch der stellvertretende Bürgermeister gehörte, war im Architekturbüro von Jens Heinrich Zander zu Gast. Die Chinesen trafen dort auch Vertreter des Sächsischen Innenministeriums und des Amtes für Wirtschaftsförderung der Stadt... Weiterlesen: Zwischen Meetings und Sightseeing - Besuch aus Dresdens Partnerstadt Hangzhou

Architekt, Kurator, Künstler

Zündende Ideen von Jens Heinrich Zander. Vielen Architekten ist die Nähe zur Kunst wichtig. Sie wollen, dass die von ihnen entworfenen Gebäude als nutzbare Kunst, als Gestaltungsmittel der Umwelt und als Denkmal wahrgenommen werden. Jens Heinrich Zander versteht nicht nur das architektonische Handwerk, er ist auch in der Kunstszene aktiv. Weiterlesen: Architekt, Kurator, Künstler