Zwischen Meetings und Sightseeing - Besuch aus Dresdens Partnerstadt Hangzhou

Seit fast acht Jahren sind Dresden und die chinesische Metropole Hangzhou Partnerstädte. Nun wurden die wirtschaftlichen Kontakte in der Villa Heinemann intensiviert. Eine Delegation aus Hangzhou, zu der auch der stellvertretende Bürgermeister gehörte, war im Architekturbüro von Jens Heinrich Zander zu Gast. Die Chinesen trafen dort auch Vertreter des Sächsischen Innenministeriums und des Amtes für Wirt- schaftsförderung der Stadt. „Der Vizebürgermeister Hangzhous will die Beziehungen zu Dresden festigen. Er hat dazu eingeladen, seine Stadt zu besuchen“, sagt Architekt Zander. Künftig soll es einen gemeinsamen Businessclub geben, der sich um konkrete Projekte kümmert. Die chinesische Delegation war im Rahmen der G-20-Verhandlungen nach Deutschland gekommen und hat nach Hamburg weitere deutsche Städte besucht. Nach einer City-Tour durch die Stadt konnten die chinesischen Gäste einen Buissness Lunch und angenehme Gespräche mit den Dresdnern genießen.