• Dezember 29, 2021
  • 3058 Aufrufe

Tomeque

Der selbsternannte Synther-Songwriter tomeque lebt und musiziert seit über 12 Jahren in Hamburg, davon 10 Jahre auf St. Pauli. Als Sänger und Gitarrist spielte er schon zu Abizeiten in diversen Indiepop-Bands, erst in seiner Heimat Dresden und später in Hamburg. Dabei reichten seine britischen Einflüsse von Britpop, Madchester und Dreampop bis hin zu Postrock, Bristol Beats, Nugaze und später Indietronica und IDM. Inzwischen ist tomeque zu deutschen Texten übergegangen, dennoch hat er die britische Art des Singens und Songschreibens nie aufgegeben. Wahrscheinlich waren es auch die Nähe zur Insel und der britische Flair der Hansestadt, die ihn nach Hamburg getrieben haben.

Während tomeque zunächst als Sänger, Gitarrist und Songschreiber in klassischen Rockformationen musizierte, kamen später zunehmend Elektroeinflüsse und Synthesizer hinzu. Drums und Beat sind für den Synther-Songwriter wesentliche Komponenten, die über Antrieb, Sphäre und Stimmung der Songs entscheiden. Mit seiner Musik möchte tomeque die analoge Welt klassischer Instrumente mit neuen technischen Möglichkeiten kompositorisch in Einklang bringen.

Das Ergebnis ist sein erstes Soloalbum „hallo welt_“, das am 06. November 2020 erscheint. Vom ersten Akkord bis zum Artwork und den Musikvideos hat tomeque sein Debüt in kompletter Eigenregie vollendet. Das Album spiegelt ein Auf und Ab aus Melancholie und Aufbruch wider, wo britisches Songwriting auf Disco, Downbeats und synthetische Improvisation trifft. Als Vorbote auf das kommende Album erscheint am 09. Oktober 2020 die Single „Drei Letzte Sekunden“.