• Dezember 27, 2021
  • 3083 Aufrufe

JC Stewart veröffentlicht Akustik-Version zu „I Need You To Hate Me“ + Interview

Mit seinem neuen Video zu „I Need You To Hate Me“ veröffentlichte der irische Singer-Songwriter JC Stewart eine bewegende Akustik-Version seiner neusten Single. In gewohnter Manier überzeugt der einfühlsame Sänger nur mit Akustik-Gitarre und seiner einzigartigen, ausdrucksstarken Stimme und beweist erneut, dass er nicht mehr als eine Gitarre oder ein Klavier braucht, um zu berühren. Bereits mit dem Musikvideo zum Song „Lying That You Love Me“ knackte JC Stewart auf YouTube die Millionen-Marke und auch das offizielle Video zum Song „I Need You To Hate Me“ kann ebenfalls über 700.000 Views verzeichnen. Wir haben dem professionellen Sadboy jetzt ein paar Fragen zum Song „I Need You To Hate Me“ und dem offiziellen Musikvideo gestellt. Im Interview erzählt uns JC Stewart mehr über den Hintergrund der Single und den Dreh. 

Was bedeutet die Single „I Need You To Hate Me“ für dich persönlich – ist das dein bisher bester Song?
JC Stewart: Bis jetzt ist es definitiv mein persönlicher Favorit. Ich liebe einfach das Gefühl von Frustration und Wut, das der Song ausstrahlt und dass er aufregend und ehrgeizig klingt. Ich kann es kaum erwarten, „I Need You To Hate Me“ live zu spielen und die Leute zum Springen zu bringen, während ich und die Band auf der Bühne durchdrehen werden. Es wird so viel Spaß machen!

Erzählt der Song eine persönliche Liebesgeschichte?
JC Stewart: Dieses Lied handelte von meiner ersten Beziehung. Wir wussten beide, dass es nicht funktioniert, aber keiner von uns hat den anderen gehasst. Ich erinnere mich, wie ich zu der Zeit eine Menge Filme gesehen habe, in denen alle diese verrückten und explosiven Trennung hatten. Komischerweise sehnte ich mich genau danach für mich selbst. So wurde der Song geboren.

Was bedeutet Liebe für dich? Glaubst du an die Liebe, also dass es für jeden Menschen auf der Welt genau eine Person gibt?
JC Stewart: Ich glaube zu 100 Prozent an die Liebe! Ich weiß nicht, ob ich an den einen oder die eine glaube, aber definitiv daran, mich zu verlieben. Darum geht es doch im Leben, oder?

Zu „I Need You To Hate Me“ gibt es auch ein offizielles Musikvideo. Kannst du eine verrückte Geschichte zum Dreh erzählen?
JC Stewart: Ein Auto in Brand zu setzen war ziemlich verrückt! Eigentlich fragte ich halb als Scherz, ob das möglich wäre. Und aus irgendeinem Grund sagte mein Team: Ja. Es ist auf jeden Fall das Schlimmste, was ich je gemacht habe, haha. Es gab auch diese verrückten Wachhunde am Set, die dich anbellten, wenn du auf die Toilette gingst. Ich liebe ja Hunde, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass sie dir das Gesicht hätten abreißen können, haha.