• Dezember 14, 2021
  • 3033 Aufrufe

Fünf Dinge, die ihr über den französischen DJ Boston Bun wissen solltet

Vor kurzem hat Boston Bun seine Heimat verlassen und ist von Paris nach London übergesiedelt. Der Umzug hat dem französischen House-DJ neuen Elan für seine Single „Better Together“ gegeben. Diese Energie führte auch schon zu seinen letzten Veröffentlichungen, die bei Spotify zusammen über 17 Millionen Streams erreichten. Wir haben für euch ein paar Fakten über Boston Bun zusammengestellt.

1. Boston Bun heißt eigentlich Thibaud Noyer und kommt gar nicht aus Boston.
Sondern aus einem kleinen Dorf in Südfrankreich. Bis vor kurzem hat er in der Hauptstadt Paris gelebt.

2. Vor kurzem ist der DJ von Paris nach London umgezogen.
Schon in seiner Kindheit war Boston Bun ein Fan von britischer Musik. Sein Onkel, ein gelegentlicher DJ, versorgte seinen Neffen mit den neusten Veröffentlichungen der Elektro-Szene.

3. Bis 2017 war er bei dem französischen Dance-Label Ed Banger unter Vertrag.
Dann kam für ihn das Jahr der Wende und er gründete, inspiriert von dem Jahr 1999, sein eigenes Label Circa’99.

4. Eine der bekanntesten Singles ist „Spread Love (Paddington)“.
Und die hat der DJ in nur zwei Stunden mit seinem Laptop und seinem Freund DVNO produziert, dessen Gesang er am Telefon aufnahm.

5. Boston Bun hat mit seinen Singles bereits über 17 Millionen Streams gesammelt.
Er schaffte es in die Playlisten von BBC Radio 1, Capital FM und KISS Fresh geschafft und bekam Unterstützung aus allen Ecken der Elektro-Welt.