• Dezember 13, 2021
  • 3184 Aufrufe

Gesammelt: Sieben Fakten über die US-Band A R I Z O N A

Erst vor Kurzem erschien das langersehnte Debütalbum „Gallery“ der Bostoner Indie-Band A R I Z O N A.  Nun gibt es Nachschub im Form einer Remix-EP. Darauf zu hören sind fünf verschiedene Versionen der Album-Single „Electric Touch„, die im Vorfeld vor allem durch die bewegende Geschichte zweier Fans für Aufregung sorgte. Das Musikvideo erzählt die Geschichte des homosexuellen Paares Hailee und Carly.

Neben den Neuigkeiten zur EP haben wir sieben spannende Fakten über A R I Z O N A gesammelt, die der Welt nicht vorenthalten bleiben sollten.

1. A R I Z O N A haben sich schon im Studium in Boston kennengelernt.
Bei einer Jam-Sessions vor rund zehn Jahren stieß Nate spontan mit seiner Gitarre zu David (Keyboard) und Zach (Gesang) dazu.

2. Ihr größter YouTube-Erfolg ist der Robin-Schulz-Remix ihrer Hitsingle „I Was Wrong“.
Über sieben Millionen Mal wurde das Video schon geklickt.

3. Die Idee zur Band war eigentlich nur ein Witz.
Nate, Zach und David waren vorher Produzenten für andere Künstler und haben sich eigentlich nur aus Spaß zu A R I Z O N A zusammengetan.

4. Das Magazin Forbes bezeichnete A R I Z O N A gerade als „Music Festival Must“.
„Wenn A R I Z O N A noch nicht gesehen habt, habt ihr was verpasst“, heißt es weiter.

5. Auf der ganzen Welt haben A R I Z O N A monatlich knapp 10 Millionen Hörer bei Spotify.
Sie belegen damit Platz 124 aller Künstler.

6. Ihr Album heißt „Gallery“, weil A R I Z O N A sich mit den Songs den Fans zur Schau stellen – wie in einer Galerie.
Außerdem haben sich Zach und Dave in ihrer Heimatstadt in New Jersey in einem Gebäude namens Galleria kennengelernt.

7. Nate spielt Konzerte immer barfuß.
A R I Z O N A beten gemeinsam vor jedem Konzert, die Schuhe zieht aber nur Nate aus.