Maredo

Dr. - Külz - Ring 9

Auch wenn wir es schon einmal in der Kritik hatten, darf das Maredo am Dr. - Külz - Ring natürlich in einem Steak(house)spezial nicht fehlen. Und wir besuchen es auch immer gern. Besonders wegen dem leckeren Salat zu den Fleischgerichten. Einmal Salatbuffet (5,30 Euro) und man kann nehmen, was auf einen Teller passt. Und das ist je nach Stapelfähigkeit und Balance sehr viel. Gemüse, angemachte Salate, ge- kochte Eier, Antipasti, Oliven, Thunfisch, Körner - alles da. Und frisch und lecker. Die Mittagsmenüs liegen hier zwischen 7 und 8 Euro, es gibt jeden Tag zwei neue zur Auswahl, sie sind reichlich und lecker. Wir entscheiden uns beim ersten Testbesuch für Fish ?n Chips (7,80 Euro) und sind mittelmäßig zufrieden. Das Ginger Ale (2,20 Euro) macht das trockene Essen erträglich. Beim zweiten Besuch entscheiden wir uns für Schnitzel mit Pommes, hier ist sogar ein Salat vom Buffet inklusive. Wieder ist das Essen, besonders das Fleisch, sehr trocken, schwer zu kauen. Regulär haben wir uns von der Karte noch eine Fajita bestellt. Diese kann mit den mexikanischen Restaurants in Dresden nur mäßig mithalten. Sie ist okay, man ist satt und wir haben für unsere Essen zu zweit nur 15, 30 Euro bezahlt. Insofern - gut.

Fazit: Der Salat ist wirklich erstklassig in Bezug auf Vielfalt und Qua- lität. Die Mittagsgerichte sind zwar insgesamt reichlich, aber der Pfiff und der Geschmack fehlen. Hier wird die Kette inzwischen von den In- dividualisten in Dresden abgehängt.