XFRESH

Webergasse 1

Einen zweiten Besuch waren wir dem xfresh schuldig. Nach unserer berechtigt harten Kritik vom letzten Testbesuch, wollten wir dem Team eine zweite Chance geben. Wie- der inkognito, dieses Mal mit eine kleinen Gruppe und den unterschiedlichsten Wün- schen. Ergebnis: Viel besser als beim letzten Mal. Vielleicht haben wir mit unserer Kritik sogar dazu beigetragen, weil sich die Restaurantleiterin nach dem Erscheinen der Disy mit der Kritik sehr genau informiert hat, wer uns wann bedient hat und das auswerten wollte. Gut gemacht! Aus Fehlern lernen und Kritik in positive Verände- rungen umsetzen. Wir sitzen auf der Terrasse und bestellen die unterschiedlichsten Getränke zu leicht überdurchschnittlichen Preisen: Latte macchiato für 3 Euro, Radler 3,40 Euro, ein kleines Glas Wasser für 2,20 Euro, eine Flasche stilles Wasser für 4,80 Euro, Tasse Kaffee 2,20 Euro und 0,2 Liter Saft für 2, 30 Euro. Als Speisen wählen wir Zanderfilet (11,70 Euro) und einen Wohlfühlsalat (9,40 Euro). Der Zander ist okay, mit etwas Nachwürzen auch kräftig. Der Salat überrascht schon beim Servie- ren: riesige Portion, knackig und mit leckeren Mangospalten. Geschmacklich super!

Fazit: Das xfresh hat sich wieder „berappelt“. Hausaufgaben gemacht! Freund- licher Service, der aber immer noch „einen Zahn zulegen“ könnte. Gutes Essen. Trotz- dem ist noch noch Platz nach oben.