Genussvoll Frühstücken – von klassisch bis fancy

Café Milchmädchen - Grunaer Str. 27, 01069 Dresden

 

Marmelade vom „Marmeladenmädchen“, Kaffee aus einer lokalen Rösterei, jeden Morgen frische Brötchen aus einer Dresdner Bäckerei und immer gute Laune. Wir sind begeistert. Inhaberin Anja Sperling begrüßt uns herzlich und empfiehlt den salzigen Karamell-Milchkaffee (3,90 Euro). Das Angebot überzeugt uns sofort. Sowohl die Kaffeespezialitäten, die vom klassischen Cappuccino (2,60 Euro) bis zum Banana-Split-Milchkaffee (3,90 Euro) reichen, als auch die große Auswahl an Speisen.

 

Wir entscheiden uns nach reichlichem Überlegen für ein Avocado-Sandwich mit Lachs, Spiegelei und Tomate (5,50 Euro), ein Superfood-Frühstück „Hipsters Delight“ (9,90 Euro), eine Waffel mit Banane, und eine Super Bowl mit Joghurt, Früchten und Ahornsirup (6,10 Euro). Vor allem die Frühstücks-Bowls werden sehr ansprechend zubereitet, ganz nach dem Motto: „Das Auge isst immer mit“. Wir können zwischen Joghurt und Porridge wählen und anschließend ganz nach Geschmack Früchte, Sirup und Topping wählen.

 

Es sieht nicht nur schön aus, sondern schmeckt auch ausgezeichnet. Beeinflusst von der gesunden Essbewegung und der Instagram Generation lassen sich die vielen Frühstücksvariationen mit allen Sinnen zu jeder Tageszeit genießen. Das Café, welches vor drei Jahren in den ehemaligen Räumlichkeiten eines Schlecker-Marktes eröffnete, bietet Frühstück bis 17 Uhr an. Für die Frühaufsteher, die Langschläfer, oder die verkaterten Jugendlichen, die erst um 12 Uhr frühstücken wollen – für jeden ist hier etwas zu finden.

 

Fazit: Mit dieser reichhaltigen Frühstücksauswahl hat das „Milchmädchen“ vom „healthy eating“ bis hin zur süßen Sünde am Morgen, für jeden Geschmack etwas zu bieten.