• Dezember 15, 2022
  • 3024 Aufrufe

Nachdem es uns im Mamma Mia in der Dresdner Altstadt nicht gefallen hat, möchten wir Euch heute von einem sehr viel angenehmeren Dresdner Restaurant - Besuch erzählen. Das Delizia bietet auch italienische Küche, aber auf einem ganz anderen Niveau als viele andere. In dem modernen Glasbau mit großer Sonnenterrasse geht es lebhaft, aber nicht hektisch zu. Chefin Ina ist sehr präsent, begrüßt die Gäste, nimmt Bestellungen auf, instruiert den Mitarbeiter, bringt das Essen, plaudert mit den Gästen - wow! Pure Energie! In der hinteren Küche, die wir durch die offene Tür sehen, steht ihr Ehemann am Herd und arbeitet mit riesigen Pfannen aus denen die Flammen hoch bis über seinen Kopf schlagen. Was für ein Feuer!Die Gäste sind ähnlich dynamisch. Zwei große Gruppen feiern und trinken, lachen und schwatzen. Man spürt die Freude.

Sonst sind einzelne Männer offensichtlich in ihren Mittagspausen zu sehen, ältere Damen, die am Kaffee nippen, auf der Terrasse junge Leute mit Rucksäcken. Was für ein Leben! Hier am weißen Hirsch in Dresden Bühlau lebt italienisches Temperament. Wir fühlen uns ein bisschen „überrollt“. Unerwartet. Überrascht. Wir beginnen mit einem erfrischenden Aperol Spritz, lesen die Tafeln mit den Angeboten, die überall an den Wänden stehen, und entspannen langsam. Chefin Ina kommt, hilft uns durch die verlockenden Angebote (man kann ja nicht die Karte rauf und runter essen, auch wenn jedes Gericht extrem lecker klingt). Wir bestellen Antipasti, Pasta, Fisch und Fleisch. Eine Kostprobe aus jeder Richtung, auch, um Euch verschiedene Beispiele zeigen zu können.
Wir sind gespannt.


Ina Giuffrida ist die Chefin vom Delizia Ristorante Weinbar. Gemeinsam mit ihrem Mann Vito aus Biancavilla, Sizilien, führt sie das italienische Restaurant am Marktplatz auf dem weißen Hirsch in Dresden. Seit 10 Jahren (die Zeit vergeht...) ist sie hier auf Zack und sorgt mit Energie dafür, dass „der Laden läuft“. Auch der bevorstehende Umzug und Um- und Ausbau der neuen Räume auf der anderen Seite des Platzes, lässt sie nicht Wanken. „Das wird genau so schön wie hier“, erklärt sie einem Gast an unserem Nebentisch. „Ich komme auch da hin“, versichert der junge Mann.
Bei einem anderen Gast bedankt sie sich, dass er so oft mittags zum Essen kommt. „Der Besuch hier ist das Highlight meiner Woche“, erklärt der. Wow! Das ist ja lieb. Wären wir angekündigt hier, würden wir denken, das ist abgesprochen. Aber unser Besuch ist spontan und überraschend. Also ist das echte Begeisterung bei den Stammgäste. Respekt!

Was sie uns hier serviert ist Saltimbocca alla Romana mit Spaghetti. Wir zahlen dafür 26,50 Euro. Ein stattlicher Preis, aber wie Ihr seht, sind die Portionen reichlich und geschmeckt hat es sehr gut.
Das Brot mit Dip gibt es als Gruß der Küche. Und ein Aperol Spritz bringt uns in Stimmung.

Man kann es nicht anders sagen: Gute italienische Küche wird im Delizia in Dresden geboten.
Über Service, Gäste und Preise habt Ihr in den letzten beiden Posts schon viel gelesen, hier wollen wir nun das essen wirken lassen. Chefin Ina empfahl uns als Fisch - Gericht: 

Zander - Filet auf Ravioli in Butter-Salbei- Soße. (19,90 Euro ). 
Der Geschmack der Butter war sehr intensiv und dominierend. Gut, aber sehr mächtig. Wie das bei einer Butter - Soße zu erwarten ist. Etwas leichter und sommerlicher war die Pasta mit Spargel und Schinken (18,50 Euro). Die gemischte Vorspeisen-Platte seht Ihr auf Foto 5 und wir zeigen Euch nochmal eine Nahaufnahme vom Saltimbocca alla Romana, dass mit Spaghetti 26,50 Euro kostet. Chef Vito kocht eine typische sizilianische Küche, verwendet alte Hausrezepte, kocht aber auch mal unkonventionell. Uns hat es geschmeckt. Leider hatten wir keine Zeit für ein Dessert. Aber wir waren relativ satt, hatten aber noch Stunden danach diesen Appetit auf Süßes. Kennt Ihr dieses Bedürfnis nach bestimmten Speisen? Also nehmt Euch für einen Besuch im Delizia auf dem weißen Hirsch durchaus etwas Zeit für ein paar Gänge!  Aber für den Mittag gibt es auch eine gute Pizza. Die seht Ihr weiter unten bei der Platzierung unter den besten drei Restaurants für den Titel „Beste Pizza der Stadt“.