• Juni 25, 2023
  • 3352 Aufrufe

Standing Ovations für diese Coaches: Shirin David, Ronan Keating, Giovanni Zarrella und Bill und Tom Kaulitz drehen sich in der neuen Staffel von „The Voice of Germany“ für die besten großen Stimmen um. Am Dienstag starteten die Dreharbeiten der Blind Auditions vor beeindruckender Kulisse: Sprechgesänge, tosender Applaus und Standing Ovations gibt es vom Studiopublikum für die fünf Neuen am Buzzer – und natürlich für die Talente. Daniel Rosemann, Senderchef von ProSieben und SAT.1: „‚The Voice of Germany’ 2023 wird neu – und bleibt vertraut. Mit Shirin David, Ronan Keating, Giovanni Zarrella und Bill und Tom Kaulitz sitzen gleich fünf Musiker:innen zum ersten Mal am Buzzer vor dem roten Stuhl. Das ist neu – und gab es bislang nur zur #TVOG-Premiere. Vertraut ist das Versprechen: ‚It’s nothing but the Voice.‘ Zuschauer:innen und Fans können sich auf ein ‚The Voice of Germany‘ 23 freuen, das sie in dieser Form noch nie erlebt haben.“ Die ausverkauften Aufzeichnungen der Blind Auditions liefen bis gestern. Moderiert wird „The Voice of Germany“ von Melissa Khalaj und Thore Schölermann. Produzent ist Bildergarten Entertainment. ProSieben und SAT.1 zeigen „The Voice of Germany“ ab Herbst 2023 im Wechsel.