• Dezember 12, 2023
  • 3394 Aufrufe

Luisa Charlotte Schulz ist die Art von Freundin, die niemand will – es sei denn, es gibt Geld dafür! Mit "Meine neue Freundin" holt RTL+ den TV-Kultklassiker "Mein neuer Freund" als Neuauflage zurück und schickt dabei Kandidat:innen auf eine haarsträubende Mission: Sie müssen ein Wochenende lang eine sehr unangenehme Fremde als "neue Freundin" ausgeben – glaubhaft und vor Familie und Freund:innen! Schaffen sie es, winkt ein Gewinn von 10.000 Euro. Ab dem 18. Dezember ist die Versteckte-Kamera-Comedy "Meine neue Freundin" wöchentlich auf RTL+ zu sehen.

Comedienne und Schauspielerin Luisa Charlotte Schulz ("Nightwash") schlüpft dafür in jeder der sechs Folgen in eine andere kuriose Rolle. Die 32-Jährige bringt die Kandidat:innen ordentlich ins Schwitzen und an den Rand der Verzweiflung! Und nur wer das ganze Wochenende mit seiner "neuen Freundin" aushält, gewinnt die 10.000 Euro.

Luisa Charlotte Schulz: "Es reizt mich, dass die Figuren, in die ich schlüpfe, keine soziale Maske haben. Sie sind sehr unangenehme Personen und gerade dadurch entsteht eine Freiheit, die es erlaubt, sich zum Teil unmoralisch daneben oder auch komplett drüber zu benehmen."

"Meine neue Freundin" ist eine Produktion der Pyjama Pictures unter der Leitung von Produzent Carsten Kelber ("Jerks", "Die Discounter") und Executive Producerin Linda Kaiser. Als Producerin zeichnet sich Billie Dünschede und Pascal Biermann als Produktionsleitung verantwortlich. Christian Ulmen wirkt beratend mit und holt für die sechs Folgen auch die Kult-Figur "Uwe Wöllner" zurück auf den Bildschirm.

Christian Ulmen: "Normalerweise tauchst du als Schauspieler:in für zwei bis drei Minuten in einer Szene in deine Rolle ein. Bei 'Meine neue Freundin' ist Luisa Charlotte Schulz drei Tage lang ununterbrochen in ihrer Rolle. Das ist beängstigend – und toll. Und ich weiß, wovon ich spreche!"