Juan Pablo Queilolo (40), Tennislehrer

Viele seiner Schülerinnen kommen wegen ihm und nicht wegen des Sports auf den Tennisplatz. Der Chilene lebt seit zehn Jahren in Deutschland. Einst kam er wegen der Liebe in unser Land, inzwischen ist er geschieden. Seine Frau und die zwei Kinder leben in Tuttlingen. Der Tennislehrer und Marketingingenieur liebt es, nette Leute und schöne Frauen in seiner Umgebung zu haben. Trotzdem er neun Stunden täglich auf dem Platz den Schläger schwingt, ist er selten erschöpft. „Viel Arbeit, gute Stimmung“, sagt er. Doch am Wochenende, da schläft er bis zehn Uhr und frühstückt bis mittags. Laster hat er auch: Schokolade und Süßigkeiten. „Deshalb wird es auch nichts mit dem Abnehmen“, gesteht er.

Hobbys: Tennis, Krafttraining, Frauen und Schokolade.

Wo findet man ihn: im Tennisclub „Blau-Weiß“ im Waldpark, im Waldparkrestaurant.

Was ist für ihn eine tolle Frau?  Er steht auf blonde Mädels. Sie soll sympathisch sein, gut aussehen und sich gut unterhalten können. „Hat sie noch ´ne gute Figur, wäre das noch besser!“

zurück