In diesem Fall geht es nicht um Individualität

Sie sind für das Make-up der Debütantinnen beim SemperOpernball zuständig, was genau haben Sie dort für Aufgaben?

Manja von Wildenhain: Am Anfang steht der Entwurf für das Make-up. Dieser muss vom Semperopernballverein abgesegnet werden. Beim Ball werden alle Debütantinnen, das sind über 100 Mädchen, exakt nach dieser Vorgabe von mir und meinen Mitarbeiterinnen geschminkt.Worauf müssen Sie bei dem Entwurf noch achten?von Wildenhain: Das Make-up muss für alle Mädchen identisch umsetzbar sein. Außerdem muss es zum Kleid, den Schuhen,dem Schmuck und dem Licht in der Oper passen. Deswegen muss das Make-up primär mit Uwe Herrmann, dem Designer des Debütantinnenkleides, abgesprochen werden.

 

Was passiert nachdem Ihr Entwurf abgesegnet wurde?

von Wildenhain: Ich beginne mit meinen Schülerinnen an der IBB, genau dieses Make-up einzustudieren. Das wird so lange eingeübt, bis ich völlig zufrieden bin. Danach sind meine Schülerinnen in der Lage, die Debütantinnen am Ballabend exakt nach den Vorgaben zu schminken.Ein Make-up wird in der Regel auf eine Einzelperson abgestimmt.Ist ein Look für alle nicht problematisch?von Wildenhain: Die Debütantinnen tragen alle das gleiche Kleid, den gleichen Schmuck, die gleichen Schuhe und sehr ähnliche Frisuren. In diesem speziellen Fall geht es nicht um Individualität, sondern um das Gesamtbild. Jede Debütantin am Ballabend vor Ort individuell zu schminken wäre auch zeitlich nicht machbar.

 

Wie lange brauchen Sie pro Mädchen?

von Wildenhain: Rund 30 Minuten. Aber mit einmal schminken ist es ja nicht getan. Der Lippenstift verschmiert, die Mädchen schwitzen. Es gibt ständig etwas nachzubessern. Vor allem die Lippen und die Puderschicht wird permanent nachgearbeitet,bis zu zehnmal pro Debütantin. Ich bin am Ballabend mit 16 Mitarbeiterinnen bis zu 16 Stunden lang im Einsatz.

 

Wie läuft der Ballabend für Sie ab?

von Wildenhain: Wir schminken von 8:30 Uhr am Morgen bis ca. 21 Uhr am Abend alle 106 Debütantinnen im Internationalen Congress Center. In der Semperoper arbeiten wir bis kurz vordem Auftritt nach. Für die Mädchen ist das sehr anstrengend,sie warten auf dem Gang in hohen Schuhen auf ihren Auftritt.Dort sorgen meine Mitarbeiterinnen und ich noch einmal für ein Finish. Dann haben die Debütantinnen ihren Auftritt. Danach haben wir Feierabend, etwa gegen 0:15 Uhr.

 

Was sind die wichtigsten Punkte für ein gutes Make-up?

von Wildenhain: Am wichtigsten ist die Grundierung, sie muss absolut gleichmäßig sein. Außerdem muss sehr viel gepudert werden, damit nichts verwischt. Man muss wissen, wo welche Farbe eingesetzt wird und warum. Genau deswegen übe ich das Opernball Make-up so lange mit meinen Schülerinnen ein. Die Wimpern dürfen nicht zusammen kleben, der Lidstrich muss gerade sein und die Lippen konturiert. Bei der Fernsehübertragung in HD sieht man jeden kleinen Fehler.

 

Was können Sie für die Männer tun?

von Wildenhain: Wir können Hautunregelmäßigkeiten so wegschminken, dass es natürlich aussieht. Speziell für den Opernball muss ich sichtbare Tattoos überdecken. Außerdem werden die Herren gepudert, die Pickel werden weg geschminkt und,wenn nötig, die Augenbrauen in Form gebracht.

 

Was bedeutet für Sie der Dresdner SemperOpernball?

von Wildenhain: Für mich ist es das schönste Event im ganzen Jahr. Die Semperoper ist ein tolles Haus! Ich kenne die Semperoper,seit der Wiederaufbau begonnen hat. Ich war dort als sie noch zerstört war, als sie eine Baustelle war und ich war auch zur allerersten Vorstellung dort. Ich liebe Opern und ich liebe die Semperoper.

 

Für wen würden Sie gern einmal als Visagistin arbeiten?

von Wildenhain: Meryl Streep. Für mich die coolste Schauspielerin überhaupt. Sie ist unglaublich wandelbar. Zwischen ihren Rollen in der ‚Der Teufel trägt Prada‘ und ‚Florence Foster Jankins‘ gibt es eine riesige Bandbreite. Das finde ich toll!