„Es kann immer etwas Magisches passieren.“ - Startenor Vittorio Grigolo

Die Gäste des SemperOpernballs hat Startenor Vittorio Grigolo mit seiner kraftvollen und eindringlichen Stimme begeistert. Ihn selber hat der Opernball ebenfalls tief beeindruckt. "In so einer prächtigen Oper fühle auch ich mich ganz klein. Es hat einfach etwas Magisches", verriet Grigolo. Dabei hat der Echo-Gewinner von 2011 schon viele Häuser gesehen. Schon sein Debütalbum ("In the hands of love") von 2006 erreichte Platin. 2008 wurde er für seine Aufnahme von Leonard Bernsteins West Side Story für einen Grammy nominiert. Dabei ist sein eigener Musikgeschmack so vielseitig wie seine Stimme: "Ich mag jede Art von Musik." In einem Interview sagte er sehr begeistert, dass der Freund eines Sängers das Publikum ist. Mit seiner von Natur aus kräftigen Stimme weiß er sein Publikum zu beeindrucken. Fast nicht vorstellbar, dass er seine Stimme dabei nicht aufwärmen muss ("Ich brauche kein Warm-Up."). Dennoch fügt Grigolo wohlwissend an: "Auf der Opernbühne bist du wie ein Gladiator in der Arena - am Ende können die Leute den Daumen hoch oder runter zeigen."