„Wir hoffen auf einen bleibenden Frieden und Harmonie, Sicherheit und Wohlstand. Für die gesamte Menschheit.“

Vielen herzlichen Dank! Ich möchte mich recht herzlich dafür bedanken, dass ich die hohe Ehre habe, diese Auszeichnung, den Orden des St. Georg, entgegen nehmen zu dürfen - für unsere Bemühungen für den Frieden und für Sicherheit.

Dresden ist eine ganz besondere Stadt. Und die Oper, die Semperoper, ist wiederum ein besonderer Ort für ganz besondere Menschen. Sie wurde in ihrer Geschichte bereits zweimal mit viel Liebe und Hingabe rekonstruiert und vor Schäden gerettet, die durch Bomben und Feuer entstanden sind und deswegen steht sie heute als Mahnmal für den Mut, die Fähigkeit und die Ausdauer der Menschen. Sie dient uns dazu, uns daran zu erinnern, dass die Probleme dieser Welt immer auch durch die humanitären Werte der Menschen und ihres Geistes überkommen werden können. In Maskat, der Hauptstadt des Sultanats Oman, sind wir nun in der glücklichen Lage, unser eigenes „Opernhaus Maskat“ zu besitzen. Es erfüllt den Zweck des Dialoges und der Verbindung zwischen Kulturen und es bereichert uns, die zivilisatorische Erfahrung teilen zu können - ohne Diskriminierung. Und diese Errungenschaft steht für die Vision des Oman und des Sultans von Oman, König Qabus ibn Said. Er verkörpert diese Vision und es freut uns sehr, diese Vision mit unseren deutschen Freunden teilen zu können. Unsere Beziehungen sind weiterhin im Wachsen begriffen und werden in vielen Bereichen weiterhin gestärkt. Wir möchten auch unseren Optimismus mit Blick auf die Zukunft teilen. Wir hoffen auf einen bleibenden Frieden und Harmonie, Sicherheit und Wohlstand. Für die gesamte Menschheit. Und damit möchte ich mich bei Ihnen bedanken!