Ich laufe auf dem Ball 6 Kilometer!

Helma Orosz, Oberbürgermeisterin Dresden. 

 

Dieses Jahr sind Sie privat hier und nicht wie früher als Oberbürgermeisterin. Sind Sie entspannter? 

Orosz: Ich werde den Ball auf jeden Fall entspannt genießen. Ganz Privat bin ich jedoch nicht, da ich die stellvertretende Vorsitzende des Semperopernball Vereins bin und somit die Pflicht habe, die Gäste zu begrüßen, was ich natürlich sehr gerne mache. Natürlich was es trotzdem etwas anderes als Oberbürgermeisterin. 

 

Stimmt es, dass Sie mit Peter Maffay befreundet sind?
Orosz:
Ja, er ist mein langjähriger Freund. Ich habe als Ministerin Kinder nach Mallorca in sein Camp begleitet, wo er für die Kleinen wunderbare Naturgestaltung und anderes organisiert. Ich bin immer noch begeistert, dass er in mehreren Ländern nach wie vor in unterschiedlichsten Hilfsprojekten arbeitet. Das kann man nicht genug würdigen.

 

Wissen Sie als Vereinsmitglied im Vorraus, wer als Star kommt?

Orosz: Da lass ich mich auch immer überraschen. Wir haben schon über viele Programmpunkte gesprochen, aber wie jedes Jahr gibt es immer wieder Überraschungsmomente. Ich finde, das macht diesen Ball auch ganz besonders. Wenn man schon alles vorher weiß, dann ist das nicht so schön.

 

Dann kennen Sie sicher auch alle Gäste?
Orosz:
Man trifft viele Freunde. Ich laufe an diesem Abend fünf oder sechs Kilometer. Man merkt das dann, wenn ich die Schuhe ausziehe.

 

Wenn Sie so viel laufen, kommen Sie trotzdem zum Tanzen?

Orosz: Ja, in unterschiedlichen Räumen.