Zeit zum Genießen

Fabian Hambüchen - Turner 

 

Wie geht es Ihnen heute?
Hambüchen:
Es geht mir gut. Es ist mein erster Opernball und ich habe mich sehr gefreut. Ich glaube, wir hatten mal in der Umgebung einen Wettkampf, aber das ist schon viele Jahre her.

 

Haben Sie vor, noch ein wenig länger in der Stadt zu bleiben?

Hambüchen: Nein, leider nicht. Insofern genieße ich diesen Abend ganz besonders. Ich habe viele Termine, die ich wahrnehme, weil ich das erste Mal in meinem Leben Zeit dafür habe. Normalerweise hätte ich gesagt, ich komme nicht zum SemperOpernball, weil ich am nächsten Morgen wieder Training habe, aber jetzt habe ich auch mal die Zeit, solche Anlässe zu genießen.

 

Sind Sie Jemand, der bis um fünf bleibt, um den Abend voll und ganz auszukosten?
Hambüchen
: Das hängt immer davon ab, wie so die Stimmung ist und wie die Menschen drumherum sind. Meistens kann man das im Voraus nicht sagen. Da ich morgen wieder das nächste Programm habe, denke ich, das ich nicht bis in die Puppen mache. Wir sind schon die ganze Woche unterwegs, deshalb gehe ich so einen Ballabend erst einmal ganz entspannt an.

 

Sind hier Personen, die Sie aus ihrer Sportler Karriere kennen?

Hambüchen: Bis jetzt habe ich eher wenige Sportler gesehen, aber aus meiner Karriere kenne ich ein paar Politiker noch von früher. Unsere ehemaliger Ministerpräsident aus Hessen, Herr Koch, war zum Beispiel letztes Jahr da. Man kennt den einen oder anderen.