Interview mit

...Madlen Wenerski, Inhaberin Intercoiffure Wenerski

 

Wer lässt sich vor dem SemperOpernball bei Ihnen frisieren?

 

Wenerski: Zu mir kommen Matthias Erich und Frau Gerlind Rößler, Thomas und Martina de Maizière und auch Stanislaw und Veronika Tillich waren schon vor dem SemperOpernball bei mir.

 

Welches war die aufwendigste Opernball-Frisur, die Sie bisher gezaubert haben? Und wie lange haben Sie dafür gebraucht?

 

Wenerski: Einer Dame, deren Haare bis zum Po reichten, haben wir mal Haarwellen gemacht. Dies dauerte zwei Stunden. Die Dame hatte den Wunsch, endlich einmal offene Haare zu tragen und nicht immer eine Hochsteckfrisur.

 

Welchen Prominenten würden Sie gern mal frisieren?

 

Wenerski: Vogue-Chefin Anna Wintour

 

Wenn Sie freie Hand hätten: Welche Frisur bekäme er/sie?

 

Wenerski: Anna Wintour trägt einen harten Bob, den würde ich gerne weicher gestalten. Ich glaube, das würde sehr gut zu ihr passen.

 

... und wer wäre in Ihren Augen eine besonders schwierige Herausforderung?

 

Wenerski: Je prominenter ein Mensch ist, desto schwieriger wird es wohl für den Friseur sein, sich zu verwirklichen. Diese Menschen haben ganz klare Vorstellungen und Wünsche und als Friseur hat man dann kaum einen Freiraum in der Gestaltung der Haare.