Interview mit

... Ralf Suchomel, Friseurmeister in Inhaber von Coiffure Suchomel Bohm

 

Wer lässt sich vor dem SemperOpernball bei Ihnen frisieren?

 

Suchomel: Wir haben schon die schönsten Frauen der Welt frisiert, von Sylvie van der Vaart, Lena Gercke, Franziska Knuppe oder Di Caprio-Freundin Toni Garrn. Da ist kein Wunsch offen geblieben. Wir werden sehen, welche Promis in der Zukunft frisieren. Doch egal wer das sein wird, unsere Dresdner Kunden sind uns genau so lieb und teuer.

 

Welches war die aufwendigste Opernball-Frisur, die Sie bisher gezaubert haben? Und wie lange haben Sie dafür gebraucht?

 

Suchomel: Wir achten nicht darauf, ob eine Friseur aufwendig ist oder nicht. Uns ist es wichtig, dass die Frisur zur Kundin und ihrem Stil passt. Sie soll sich auf dem Ball wie eine Königin fühlen - egal ob mit einem charaktervollen Kurzhaarschnitt oder mit einer eleganten Steckfrisur.

 

Welchen Prominenten würden Sie gern mal frisieren?

 

Suchomel: Egal, ob Sylvie van der Vaart, Lena Gercke, Franziska Knuppe, Toni Garrn oder eine ganz normale Dresdner Kundin.-- Wenn Sie freie Hand hätten:

 

Welche Frisur bekäme er/sie?

 

Suchomel: Wenn die Augen strahlen, ist das der schönste Lohn für unsere Arbeit

 

... und wer wäre in Ihren Augen eine besonders schwierige Herausforderung?

 

Suchomel: Jeder Mensch - egal ob Kunde oder Promi ist eine Herausforderung. Denn wir wollen ihn so frisieren, dass er sich selbst erkennt und sich wohl fühlt. Das ist die Kunst.