Moka Efti Orchester

Spätestens seit der ARD-Serie „Babylon Berlin“ kennt man das „Moka Efti
Orchester“. Der düster-diabolische Titel „Zu Asche, zu Staub“ erlangteauch ob seiner eindringlichen Darbietung  durch die Frontfrau Severija Janušauskaité große Bekanntheit. Das „Moka Efti Orchester“, ein 14-köpfiges Ensemble um die Komponisten Nikko Weidemann und Mario Kamien und den Saxophonisten/Arrangeur Sebastian Borkowski, bringt die Musik und das Lebensgefühl der 20er Jahre zurück, lädt den Hörer buchstäblich ein ins „Moka Efti“, einen der Unterhaltungspaläste des Berlins der 20er Jahre und prominenter Handlungs-Schauplatz aus der Serie „Babylon Berlin“.