Funkelndes Ball-Juwel -Juwelier Leicht im Interview

Er sitzt im Vorstand, unterstützt den SemperOpernball wo er kann und stattet wie nebenbei die Dresdner High Society mit den schönsten Schmuckstücken aus. Georg H. Leicht, Inhaber des Geschäftes Juwelier Leicht, kennt sich nach acht Opernbällen aus. Im Disy-Interview erzählt er, wie er den Ball aus der Sicht eines Schmuckdesigners sieht.

Wenn der Dresdner SemperOpernball ein Schmuckstück wäre - was für eines wäre er?

Leicht: Ein farbenfrohes Collier mit vielen verschiedenen Edelsteinen - und strahlenden Brillanten.

... warum?

Leicht: Weil die Zusammenstellung der Akteure und Gäste beim SemperOpernball so vielfältig und individuell ist, wie ein Einzelstück aus unserer Manufaktur: Bestandteile, die nur für einen Abend - respektive ein einziges Juwel - in dieser Form zusammen kommen. Einfach einzigartig.

Bleiben wir bei dem Bild: Was sind die VIP-Gäste in diesem Schmuckstück?

Leicht: Die VIPs sind natürlich die einzelnen Farbedelsteine - jeder unverwechselbar in seiner Größe, Farbe und Schliff. Kostbare Einzelstücke die in ihrer Gesamtheit zu einem großen Kunstwerk werden.

"Dresden glitzert ..." ist das Motto des 9. SemperOpernballs - hatten Sie da im Vorstand als Juwelier die Hand im Spiel?

Leicht: Das Motto wurde ohne meine Mithilfe ausgewählt - nichtsdestotrotz freue ich mich natürlich sehr darüber. Wir haben von Haus aus mit funkelnden Steinen und Materialien zu tun und wissen, wie man Wertvolles ins rechte Licht rückt.

Wie hat der Verein das Motto umgesetzt?

Leicht: Der Verein und das Organisationsteam haben sich auch in diesem Jahr wieder Spektakuläres einfallen lassen.

Stellen Sie sich die Gäste der vergangenen Bälle vor: Glitzert es Ihnen da schon genug? Oder kann Dresden noch ein wenig mehr Pomp, Glanz und Gloria vertragen?

Leicht: Dresden ist durch den SemperOpernball noch strahlender geworden und der Ball ist aus dem europäischen Ballgeschehen nicht mehr weg zu denken. Gerade WEIL er nicht nur Pomp und Glanz ist, sondern alle Dresdner auf dem Theaterplatz mitfeiern. Wo gibt es das noch einmal auf der Welt?

Was gefällt Ihnen am 9. SemperOpernball am meisten?

Leicht: Ich habe mich wieder auf die vielen prominenten Preisträger gefreut, auf den Auftritt von Udo Jürgens - und vor allem auf viele begeisterte Kunden, die wieder in unserer Loge mitfeiern.

Viele davon sind schon drei oder mehrere Male mit dabei. Und als Privatperson?

Leicht: Meine Frau und ich genießen die Möglichkeit, zu tanzen - wo kann man sonst sowohl zu Walzerklängen wie auch zu Rockigem das Tanzbein schwingen?

Stellen Sie sich bitte vor, Sie sollten den Dresdner SemperOpernball bewerben - welche treffende Schlagzeile würden Sie als Juwelier aus Ihrem Fachgebiet wählen?

Leicht: Funkelndes Ball-Juwel: In Dresden feiern strahlende Gäste im Walzertakt.

Warum finden Sie Dresden glitzernd?

Leicht: Weil es nirgendwo sonst auf der Welt gelungen ist, prominente internationale Gäste und eine ganze Stadt gleichzeitig als Festgäste zu einem Ball zu bitten.