• Februar 21, 2024
  • 3051 Aufrufe

Hier haben wir gewartet und gewartet. Es dauerte zwei Stunden… Aber lest den Bericht weiter!

Als wir am Bahnhof angekommen waren, gab es lange Schlangen an den Taxiständen, aber keine Taxen. Es war dunkel, kalt und voll.

Ich ging an einen Informationsschalter von SNCF - der französischen Bahngesellschaft. Obwohl die gerade schließen wollten, versuchten mir gleich drei Mitarbeiter sehr freundlich auf Französisch zu erklären, wie wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum InterContinental kommen könnten.

Obwohl wir sehr müde waren nach 2000km mit Zügen durch zwei Länder und Bahnhofswechsel in Paris mit der U-Bahn, gab diese Freundlichkeit neue Kraft. Zum Schluss schenkten sie mir sogar für Jeden ein 24h Ticket für alle Bahnen und Busse in Bordeaux-City.

Aus der Bahn rief ich im Hotel an. Man bestätigte mir das Angebot, das ich im Internet gelesen hatte.