• Februar 21, 2024
  • 3016 Aufrufe

Das ist der Blick von dem Sofa, auf dem wir nachts zwei Stunden warten mussten, bis wir endlich in die Suite kamen. Ein eigenartiger Stilwechsel. Vorne rot und dunkel, hinten hell und grün.

 

Doch lest erstmal noch den Bericht von unserer Ankunft weiter:

Aber als wir endlich nach 14 Stunden Anreise im Hôtel an der Rezeption angekommen waren, bot man mir die Suite für rund 160 Euro teurer an. Etwa anderes wäre nicht mehr frei, erklärte die Rezeptionistin. Zumindest bräuchten wir nicht noch zusätzlich extra Geld fürs Frühstück zahlen.

Wir saßen lange in der Lobby bis wir in die Suite konnten. Zu essen gab es nichts mehr. Küchenschluss im ganzen Hôtel. Die Suite war dunkel, häßlich, aber vor allem muffig und stinkig. Alles war sehr abgewohnt. Es ist immer nicht so schön, wenn man irgendwo spät im Dunkel ankommt.

Doch auch am nächsten Tag wurde es nicht besser.

Mehr über das Hötel seht und lest ihr im nächsten Post und bei @disy_weltreise .