• Januar 19, 2024
  • 3030 Aufrufe

   Ein ganz besonders schönes Hotel ist das Kempinski Engelberg. Der Zug aus Frankfurt hatte mal wieder Verspätung, so dass ich meinen Anschlusszug in Luzern nicht erreichte. Danke DB! Die Schweizer Bundesbahn (SBB ) dagegen war pünktlich. Von Luzern fährt jede Stunde eine Bahn nach Engelberg und ich konnte diese Wartezeit für einen wunderschönen Spaziergang durch Luzern City nutzen. Das nächste Mal, wenn ich auf dem Weg zum Kempinski Engelberg bin, werde ich hier am Vierwaldstättersee eine Zwischenübernachtung einlegen: Einfach weil es so schön ist.  

Auch die Fahrt mit dem kleinen Zug durch die Alpen war herrlich. Das umliegende Gebiet Engelberg-Titlis ist die grösste Sommer- und Winterferiendestination der Zentralschweiz. Wir fuhren mit der „Zentralbahn“ von Luzern (sie fährt auch von Zürich) nach Engelberg. Die Fahrt von Zürich dauert ca. 1 Stunde und 40 Minuten, wir fuhren nur ca. 45 Minuten. Am Ende der Strecke kommt ein langer Tunnel, durch den den Bahn sich ächzend durchquält. Hier macht sie die Höhenmeter. Als wir aus dem Tunnel herausfahren, ist es wie als wären wir durch die Tür bei Alice im Wunderland getreten. Wir sind in einer anderen Welt. In einer Bilderbuchwelt der Alpen. 

Der Bahnhof ist nur 100 Meter vom Hotel entfernt und wir ziehen unsere Koffer über die Straße. Da winkt schon Jemand. Das Team des Hotels steht schon auf den Stufen (ich hatte von Luzern aus angerufen und unsere Ankunftszeit mitgeteilt). Man kommt uns entgegen, nimmt die Koffer ab und begrüßt uns herzlich. Was für ein wunderbarere Empfang! Was für ein toller erster Eindruck!

PS: Wenn ihr mit dem Auto anreisen wollt, ist das auch sehr bequem. Aus allen Richtungen folgt ihr der Autobahn A2 und nehmt die Ausfahrt Stans Süd, bevor ihr auf der Hauptstrasse nach Engelberg weiterfahrt. Bitte beachtet, dass auf Schweizer Autobahnen eine Maut zu entrichten ist.