• Januar 30, 2024
  • 3118 Aufrufe

Geb.: 15.04.1985
Vita: Schnell war ich vom Blick hinter die Kulissen fasziniert und musste feststellen: Einmal vom Fieber der kreativen Workaholics infiziert, für immer dabei. Deshalb folgten Stationen in diversen Redaktionen sowie Tätigkeiten in Pressestellen und PR-Agenturen inkl. Fernstudium. Seit meinem Start war ich neben meinen Festanstellungen auch freiberuflich aktiv, sodass der nächste Schritt (ab 2014 zunächst als Teilselbstständigkeit) im Jahr 2019 folgte und ich seitdem mit meiner Kommunikationsagentur New Star Media schöne Projekte in den Bereichen Redaktion und Pressearbeit begleite.

Lieblings...
Restaurant in München: Kilians Irish Pub am Frauenplatz in der Innenstadt. Da ist’s irish, bayerisch, zünftig.
Urlaub: Sommer, Sonne, Strand und Meer. Doch auch die Berge haben es mir inzwischen immer mehr angetan. Obwohl ich keine Skifahrerin bin, zieht es mich hoch. Vielleicht, weil mir oben immer wieder aufs Neue bewusst wird, wie klein wir unten eigentlich sind. Und mein Medienalltag mit Kreativsein, Netzwerken, Terminen, Organisation, Lösungen finden usw. scheint ganz weit weg. Ich bin gefühlt ständig am Quatschen und Zuhören. Vermutlich genieße ich den Moment der Stille daher umso mehr.
Hobby:
„Wenn du liebst, was du tust, wirst du nie wieder in deinem Leben arbeiten“, wusste schon Konfuzius. Deshalb machte ich mein Hobby (Literatur, Kultur, Fotografie etc.) zum Beruf.
Buch: Die Romane von Kerstin Gier.
Film: Ein ganzes halbes Jahr. Ja, vielleicht kitschig. Aber soooo schön. Und traurig.
Serie: Pumuckl – Mein Held der Kindheit wurde unglaublich liebevoll neu zum Leben erweckt. Eine wahre Hommage an Gustl Bayerhammer und seinen kleinen Klabauter. Danke an NeueSuper, Florian Brückner, Maxi Schafroth und alle Beteiligten für dieses Wunderwerk.
TV: „Wer stiehlt mir die Show“ ist in meinen Augen ein besonderes Unterhaltungsformat. Wenn es die Zeit zulässt, gucke ich aber auch gerne die Wiederholungen von „Law & Order: Special Victims“ oder „Monk“.
Platz in München: Auf der Sonnenliege in meinem Garten. Wenn dann noch die Nachbarin auf ein Gläschen Wein und einen Ratsch vorbeischaut, bin ich im Freizeitmodus angekommen.

Sie trägt am liebsten...
Uhr: Smartwatch. Dabei dachte ich lange, ich brauche keine Uhr, die mir sagt, dass ich aktiver sein muss. Trotzdem wollte ich es testen. Ergebnis: Dass ich mich soooo wenig bewegt habe, fand ich erschreckend und es wurde prompt geändert. Seitdem ist auch die Uhr zufrieden.
Kleidung: Jeans und Pulli oder T-Shirt zu Sneaker
Tasche: Die Tasche ist mein treuer Begleiter, auch wenn ich in den Tiefen nie fündig werde, wenn ich nach etwas suche ????
Schuhe: Sneaker, Ballerina, Pumps (sind das Maximum der Gefühle in Sachen Absatz). Ich erinnere mich an einen Gewinn vor vielen, vielen Jahren – es war ein High Heel-Training mit Jorge Gonzalez. Ich kam in Pumps und Jorge lachte: „Das? Das sind meine Hausschuhe!“

Sie fährt...
Auto: Kleine Rennsemmel. Auch genannt: Elefantenrollschuh. Aber offiziell: Toyota Aygo. Super praktisch, weil man schnell einen Parkplatz findet.
Oder Bahn: Ich bin kein Fan der Öffis, doch der Umwelt zuliebe, bin ich auch mit der Bahn unterwegs.
Oder Fahrrad: Fahre ich, allerdings keine weiten Strecken. Mal zum Einkaufen oder an den See.

Was würden Sie ändern...
In München / In Deutschland: Es macht mich sprachlos und ich blicke besorgt auf die rechten Tendenzen in Deutschland. Für mich ist es ein Recht, aber auch eine Pflicht, wählen zu gehen, damit sich das rechte Gedankengut nicht weiter ausbreitet als eine Gefahr für unsere freiheitliche Demokratie.
In der Welt: Dass wir freie Gedanken haben und unsere Meinung frei äußern dürfen. Dass wir lieben dürfen, wen wir möchten. Dass wir keiner Hungersnot ausgesetzt sind. Dass wir keine Kriege führen müssen, um vermeintlich Stärke zu demonstrieren. Dass wir den Klimawandel in den Griff bekommen. Dass…, Dass..,, Dass…, und noch viel mehr, damit wir den folgenden Generationen ein sicheres Leben schenken.

Das Wichtigste ist: Gesundheit, Familie, Glücksmomente, innere Zufriedenheit, Durchatmen.

Lebensmotto: „Im Alltäglichen das Wunderbare sehen.“

Das biete ich: Redaktion (Print/Online sowie Buch) und Pressearbeit. Ob als Redakteurin Interviews mit Prominenten führen, Restaurants testen und Premieren besuchen, als Autorin Geschenkbücher, Reiseführer oder Ratgeber verfassen oder bei der Pressearbeit mit Storytelling, VIP-Betreuung sowie Event-Planung bzw. Umsetzung – eine fundierte Recherche, der persönliche Austausch und ein transparentes Arbeiten sind mir wichtig, um gemeinsam das Ziel zu erreichen und am Ende happy zu sein.

Kontakt: https://new-star-media.de/