Pferde, PS und Prominente

Heino Ferch und seine Frau Marie-Jeanette gaben den offiziellen Startschuss für die Polo- Saison. Beide sind schon lange große Fans des exklusiven Sports. "Ich habe vor einigen Jahren die Schauspielerin Jennifer Powers bei den British Polo Days erlebt", so Team-Captain Heino Ferch über seine Anfänge im Polo-Sport. "Ich fand es faszinierend, dieser zierlichen Dame bei diesem doch sehr männlichen Sport zuzusehen. Als ich dann 2002 die Anfrage bekam, an einem Charity-Spiel im Polo Club Berlin-Brandenburg teilzunehmen, habe ich sofort zugesagt." Seine Frau, einst Vielseitigkeitsreiterin, hat er ebenfalls mit dem "Polo-Fieber" angesteckt: "Unser erster gemeinsamer Besuch in Argentinien hat sie mit dem Ball und dem Schläger in Berührung gebracht. Seitdem spielt sie mit großer Begeisterung." Heino Ferchs Mannschaft ist bereits seit drei Jahren aktiv. Bis September stehen für das Team noch vier Turniere auf dem Plan.