"Die Konsulate sind unsere Brücken."

Wirtschaftsminister Martin Zeil lobt das konsularische Korps in Bayern.

 

Die Konsulate sind für Bayern nicht nur Botschafter für Bayerns Schönheit und Lebensqualität, sondern auch Brücken in mehr als 100 Märkte. „Der Export ist ein essentielles Standbein unserer Wirtschaft“, so Martin Zeil, Bayerische Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie. Zeil sieht im starken Export auch die Ursache für Bayerns wirtschaftliche Wachs- tumsdynamik. Zugleich betont er auch die Wichtigkeit des Imports. „Internationaler Handel ist keine Einbahnstraße.“ Die Vielzahl an Konsulaten in München zeigt das Interesse des Freistaates an internationaler Zusammenarbeit. „Bayern ist ein weltoffenes Land und wird es auch in Zukunft bleiben“, unterstreicht der Minister. Die konsularischen Vertretungen seien dabei wichtige Bindeglieder. „Ohne sie würden wir wenig bewegen“, betont Zeil. Denn die internationale Wirtschaft sei nur auf der Grundlage guter Kontakte möglich.

 

Besonderen Dank spricht der Minister den ehrenamtlichen Konsuln aus, die neben ihrem eigentlichen Job noch Zeit und Energie aufbringen, um die internationalen Kontakte herzustellen, zu pflegen und auszubauen. Dieser Extraauf- wand zeigt die Verbundenheit zu den Partnerländern der einzelnen Konsuln, die alle ihre ganz eigene Motivation für dieses Amt mitbringen.