Erste Festspiel Soirée im Kitzbühel Country Club

Während man an den unterschiedlichsten Orten der Welt versucht, junges Publikum an klassische Musik heranzuführen, indem man sie in Club-Atmosphäre präsentiert, hat sich der Kitzbühel Country Club (KCC) eine ganz eigene Art der stilvollen und unterhaltsamen Musikvermittlung ausgedacht: Die Festspiel Soirées. Es feierte, von Clubeigentümer Richard Hauser und Maestro Kuhn (Dirigent und Leiter der Tiroler Festspiele Erl), erdachte Konzertreihe ihren Auftakt im großen Salon des Clubs. Die rund 60 Gäste zeigten sich begeistert von Franz Schuberts „Die schöne Müllerin“, den unterhaltsamen und informativen Moderationen sowie den gewohnt hochklassigen kulinarischen Genüssen zwischen den Gesangseinlagen.

 

Die Festspiel Soirées im Kitzbühel Country Club feierten vergangenen Freitag Premiere. Das Besondere an diesem Abend war nicht nur die stimmlich wie darstellerisch einzigartige Leistung von Bariton Michael Kupfer-Radecky, einfühlsam und virtuos begleitet am Klavier von Paolo Troian. Auch die Darbietung des Liederzyklus‘ rund um das Schicksal eines Müllerburschen, der sich unglücklich in die Müllerin verliebt, im überaus intimen und stimmigen Rahmen des sich als akustisch wie atmosphärisch fantastische Konzertlocation entpuppenden großen Salon des Clubs trug zum Gelingen des Auftakt-Abends maßgeblich bei. In ähnlichem Rahmen werden die Aufführungen des Liederzyklus‘ zu Schuberts Zeiten erfolgt sein. Und nur so kann man sich auf die dann doch recht komplexe und vielschichtige Musik voll konzentrieren, nur in einem solchen Umfeld kann man diese genießen. 

 

„Ich bin begeistert, dass die Clubmitglieder diese neue Reihe so gut annehmen und alle so glücklich über den Abend sind. Mehr kann man sich als Hausherr nicht wünschen“, so KCC-Gründer Richard Hauser nach dem Konzert. Und sogar die ganz Kleinen gaben dem Clubeigentümer in ihrem Verhalten Recht: Sie lauschten den insgesamt gut eine Stunde dauernden vier Programmblöcken zwischen den einzelnen Gängen des servierten Menüs mit Hochspannung und absolut still. Ein besseres Kompliment kann ein Sänger mit seinem Pianist gar nicht bekommen. 

 

Weitere informationen unter www.kitzbuehel.cc.