Barockes Schatzkästchen

Mit Freude handeln

 

„Wenn ich Kunsthandel betreibe, setze ich voraus, dass ich von dem Werk, was ich verkaufe etwas verstehe. Ich mache das so lange, dass ich meinen Beruf mit Liebe betreibe und mit Freude arbeite. Man muss hinter dem stehen, was man tut“, betont Ingrid Kleine-Ruse. Seit 50 Jahren folgt die Galerie Gronert dem Grundsatz „Wahre Kunst hat viele Gesichter“ und zeigt ein breit gefächertes Angebot erstklassiger Gemälde aus mehreren Jahrhunderten. Dabei legt das Unternehmen, das bereits in zweiter Generation geführt wird, Wert auf Qualität und die Wahl des Motivs. Unter den Werken befi nden sich unter anderem Gemälde aus dem Realismus des 19. Jahrhunderts, herrliche Landschaften und Interieurs, insbesondere der Münchener Schule. Die außergewöhnlichen und seltenen Aquarelle und Gouachen von Edward Cucuel zählen zu den Werken, die Ingrid Kleine-Ruse sich jeden Tag hätte anschauen können, „leider“ wurden sie sehr schnell verkauft.

Kardinal-Faulhaber-Str. 14A, 80333 München, Mo bis Fr 10.30 - 18 Uhr, Sa 10.30 - 16 Uhr, www.galerie-gronert.de