• Dezember 14, 2021
  • 3034 Aufrufe

26. „BMW Advents-Benefizkonzert“ im Cuvilliéstheater in München am 13. Dezember 2021 im Cuvilliéstheater

Kleiner Kreis, großes Herz

Endlich wieder Musikgenuss für den guten Zweck: Nina Eichinger, Hannes Jaenicke, Rosi Mittermaier und Christian Neureuther, Michael Käfer und Co.: Prominente verkaufen beim „BMW Advents-Benefizkonzert“ Weihnachtshaferl für den guten Zweck 

Ursula Prinzessin von Bayern nimmt Scheck in Höhe von 95.700 Euro für Kinder mit schweren Verbrennungen entgegen

Es ist ein Klassiker in der Vorweihnachtszeit, da gute Herzen zeitlos sind: Das BMW-Advents-Benefizkonzert in München. Mitte Dezember konnte das musikalische Highlight auch in diesem Jahr wieder stattfinden, zum bereits 26. Mal – wenn auch in viel kleinerem Rahmen als früher. Nur 125 Gäste, also ein Viertel der ursprünglichen Gästezahl, waren im prachtvollen Cuvilliéstheater in der Münchner Residenz, wo das Konzert erstmals stattfand,  zugelassen – nach der 2 G plus-Regel und mit viel Abstand zwischen den Sitzreihen. Doch auch wer aufgrund der Pandemie-bedingten Personenbeschränkungen nicht dabei sein konnte, kam in den Genuss des Konzerts mit dem renommierten Bayerischen Staatsorchester, denn das Konzert wurde per Live-Stream auch direkt ins Wohnzimmer übertragen. 

Wie immer ging es um die gute Sache! Der Erlös der besinnlichen Veranstaltung aus dem Verkauf der Karten und Spenden kommt wie jedes Jahr benachteiligten Kindern und Jugendlichen im Münchner Raum zugute, dieses Mal dem „Zentrum für schwerbrandverletzte Kinder“ der München Klinik in Schwabing, in dem Kinder mit starken Verbrühungen oder Verbrennungen spezialisiert behandelt werden. Und wie gewohnt gab es reichlich prominente Schützenhilfe. Gastgeber Bernd Döpke, der Leiter der BMW Niederlassung München, konnte unter anderem Leopold Prinz und Ursula Prinzessin von Bayern , Schauspieler Hannes Jaenicke, Moderatorin Nina Eichinger, die Ex-Ski-Stars Christian Neureuther und Rosi Mittermaier, Feinkost-Experte Michael Käfer und Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz begrüßen. 

An einer weiteren schönen Tradition wurde festgehalten. Die Prominenten verkauften vor dem Konzert weihnachtliche Leckereien für den guten Zweck. In diesem Jahr erstmals Adventshaferl gefüllt mit Plätzchen von Feinkost Käfer statt wie bisher Lebkuchensterne für den guten Zweck –  das Stück für eine Spende in Höhe von 15 Euro.  

Schauspieler Hannes Jaenicke war schon mehrmals beim Konzert dabei und hatte sich gerne als „Haferlverkäufer“ einspannen lassen: „Ich war schon vor zwei Jahren hier und durfte damals Jonas Kaufmann kennenlernen. Wenn BMW ruft, bin ich immer gerne dabei, vor allem dann, wenn es um die gute Sache geht. Ich habe in einem Film mit Katja Flint einen Schönheitsarzt gespielt und habe zur Vorbereitung mit einem Arzt, der Spezialist für Brandopfer war, gesprochen. Seine Erzählungen gingen unter die Haut. Auch bei meinen Reisen rund um den Globus, unter anderem nach Afrika, habe ich schon viele Minenopfer gesehen. Man kann in diesem Bereich gar nicht genug tun.“ Zudem genoss er die weihnachtliche Stimmung: „In Berlin gibt es die Weihnachtsmärkte, hier in München nicht. Außerdem bin ich noch sehr mit den Dreharbeiten zu meiner ZDF-Doku zum Thema Massentierhaltung beschäftigt, auch wenn viel verschoben wurde, und bin deswegen noch gar nicht in Weihnachtsstimmung. Aber ab Ende der Woche wird es ruhiger.“ Sein Lieblings-Weihnachtslied?  „‘<wbr />Santa Claus is back in town‘ von Bruce Springsteen – plötzlich fängt die ganze Band an zu lachen. Dieses Lied macht auf Anhieb gute Laune.“ 

Ursula Prinzessin von Bayern kam mit ihrem Mann, Leopold Prinz von Bayern, und nahm am Ende des Konzerts den Scheck in Höhe von 95.700 Euro von Bernd Döpke stellvertretend für das „Zentrum für schwerbrandverletzte Kinder“ entgegen. Sie hatte wie in den Vorjahren die Schirmherrschaft für das Konzert übernommen: „Bislang wurden die schwerbrandverletzten Kinder in einem Bus zur Behandlung bis nach Stuttgart gefahren. Mit den Spendengeldern heute wird die Behandlung durch den Kauf eines speziellen Lasers auch in München ermöglicht. Er heilt nicht nur die Narben auf der Haut, auch auf der Seele. Das Konzert heute findet in einem der schönsten Theater Münchens statt“, lobte sie. „Insofern ist es für alle ein wunderschöner Abend.“ Welches ist ihr Lieblings-Weihnachtslied? „‘Es ist ein Ros‘ entsprungen‘, auch wenn wir es zu Hause oft falsch gesungen haben“, meinte sie schmunzelnd.“ Wie feiert sie Weihnachten? „Sehr besinnlich und wie in den Vorjahren mit der Familie.“

Auf Teamarbeit beim Charity-Verkauf setzten die Ex-Ski-Stars Rosi Mittermaier und Christian Neureuther: „Rosi bringt die Haferl an den Mann und ich an die Frau“, meinte er schmunzelnd. „Ich muss gestehen, ich war zuletzt vor zwei Jahren bei einem Konzert und habe schon seit zwei Jahren keine Krawatte mehr getragen, nur einmal Fliege bei einer Gala. Ich musste erst einmal zu Hause suchen, bis ich eine passende gefunden habe, denn man trägt ja mittlerweile die schmaleren Modelle.“ Wie sieht Weihnachten bei ihnen aus? „Wir feiern wieder mit der ganzen Familie. Meine Schwiegertochter und ich sind für das Kulinarische zuständig“, erzählte Rosi Mittermaier.  „Ich koche an Heiligabend. Miri ist eine begeisterte Bäckerin und hat schon Plätzchen und auch einen Christstollen gebacken. Dieser wird dann an Weihnachten aufgeschnitten.“ Sind die beiden schon in Weihnachtsstimmung? „Es ist durchaus anders als in den Jahren vor Corona“, meinte er. „Veranstaltungen wie Krippenspiele fehlen finde ich schon sehr, vor allem für die Kinder. Umso schöner ist es, dass dieses Konzert heute stattfinden kann.“ 

Musik-Fans kamen auf ihre Kosten: die Gäste erwartete ein einmaliges Konzert mit Werken von Mozart, Hummel und Händel und wie immer mit großartigen Künstlern von Weltrang – erstmals in der Geschichte des BMW Advents-Benefizkonzerts dirigi<wbr />ert von einer Frau! Das Bayerische Staatsorchester gestaltete unter der Leitung der italienischen Star-Dirigentin Speranza Scappucci und mit Tenor Pavol Breslik, Bass Günther Groissböck und Solooboist Giorgi Gvantseladze ein wunderschönes weihnachtliches Programm.

Nina Eichinger führte wie im Vorjahr charmant durch das Programm. „Im Vorjahr durfte ich einen Scheck für die Stiftung „Artists for Kids“ entgegennehmen, wofür ich mich nochmal herzlich bedanke. Ich bin auch heute wieder gerne hier, um Kinder mit schweren Brandverletzungen zu unterstützen. Eine wunderbare Veranstaltung in der Vorweihnachtszeit“, lobte sie, „zumal ich bislang noch wenig besinnliche vorweihnachtliche Momente hatte. Es war noch zu viel los, vor allem viele Zoom Calls. Deswegen habe ich auch noch kein einziges Weihnachtsgeschenk besorgt.“

Sie holte zum Ende des Konzerts auch den kleinen Luca, neun Jahre alt und Patient im „Zentrum für schwerbrandverletzte Kinder“, nach vorne und las mit ihm gemeinsam die diesjährige Spendensumme , die bis zum Ende des Konzerts zusammen kam, vor.  Mit den Spenden aus dem BMW Advents-Benefizkonzert 2021 wird die Finanzierung eines besonderen Lasers zur Therapie von schwerbrandverletzten Kindern im Zentrum für schwerbrandverletzte Kinder unterstützt – ein Laser, die die Therapie für die betroffenen Kinder erträglicher macht, wie Dr. Carsten Krohn, der Leiter „Zentrum für schwerbrandverletzte Kinder“ erklärte: „Der Laser macht die Narben schöner und elastischer. Es ist das modernste und zugleich schonendste Verfahren.“

„Es ist schön, wieder Gäste im Publikum zu haben, denn letztes Jahr fand dieses Konzert ganz ohne Zuschauer statt. Dank dem zusätzlichen kostenfreien Livestream können wir auch dieses Mal noch viel mehr Menschen erreichen, um dieses einzigartige Erlebnis mit uns zu genießen“, so Gastgeber Bernd Döpke. „Wir sind zwar nicht voll, aber es ist wieder Leben im Saal. Musik genießen und gemeinsam helfen – das ist das Herzstück des BMW-Advents-Benefizkonzerts“, erklärte er. „Seit 1996 setzen sich erstklassige Musiker/innen von Weltrang gemeinsam mit der BMW Niederlassung München für soziale Projekte ein. Für mich ist es immer einer der schönsten Tage im Jahr und immer Gänsehaut-Feeling, da wir immer einen wunderbaren sozialen Zweck haben, der Kinder und München vereint. Mithilfe unserer treuen Gäste und Partner konnten wir in den Vorjahren über 2,9 Millionen Euro für soziale Projekte in München sammeln. Dafür und auch für die heutigen Spenden bedanken wir uns ganz herzlich.“

Begeistert zeigte sich auch Feinkost-Experte Michael Käfer: „Eine wunderbare Sache, die wir natürlich gerne unterstützen.“ Er kam trotz Vorweihnachtstrubel gerne ins Theater: „Es ist wie immer vor Weihnachten viel los, auch wenn einige Weihnachtsfeiern abgesagt wurden. Aber es ist positiver Stress und macht Spaß.“ Dieser hält bei ihm noch bis zum 24. Dezember an: „Heiligabend wird bei uns klein gefeiert, da es im Geschäft bis nachmittags rund geht. Highlight ist bei uns der erste Weihnachtsfeiertag. Dann gibt es traditionell Hummer, wie schon bei meinem Vater, und darauf freuen wir uns das ganze Jahr.“ 

Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz ist Stammgast beim BMW-Benefiz-Konzert: „Haferl verkaufen im Cuvilliéstheater ist allerdings eine Premiere“, meinte sie schmunzelnd. „Ich  bin immer gerne bei diesem musikalischen Highlight dabei. Es ist eine wunderbare Tradition und großartig, was BMW auf die Beine stellt.“ 

Unter den Gästen: Inge Fürstin von Wrede-Lanz, die ebenfalls Weihnachtshaferl verkaufteeb<wbr />enso Moderatorin Barbara OsthoffIlka Horstmeier (Mitglied des Vorstands der BMW AG, Personal- und Sozialwesen), Harald Krüger (ehemaliger Vorstandsvorsitzender BMW AG), Anwalt Bernhard Frohwitter mit Frau Julia, Gastronom  und Wiesnwirt Ludwig „Wiggerl“ Hagn, …

Andrea Vodermayr