Bessere Fahrzeugkontrolle und sportlichere Schaltung

Ferrari stattet seinen California T mit einigen feinen Extras aus. 

Laut der Scuderia schätzen die Kunden am California T die Vielseitigkeit und Leistung des V8-Modells, das mit praktischem faltbarem Hardtop-Cabriodach sowie mit innovativem 2+-Sitzkonzept aufwarten kann. Unter Kennern hat sich das Modell in der Gran Turismo Klasse schnell einen Namen gemacht. Kein Wunder also, dass der italienische Autobauer nicht lange mit einem „Upgrade“ auf sich warten ließ. Auf dem Genfer Autosalon im März wird erstmals das Paket „Handling Speciale“ (HS) präsentiert. Für eine bessere Fahrzeugkontrolle wurden die Fahrzeugfedern an beiden Achsen verhärtet. Die Schaltung erfolgt noch sportlicher und auch die Beschleunigung kann, dank F1- Trac-Logik, schneller vorgenommen werden. Sportwagen-Fans werden besonders die Auspuffanlage bemerken, die sowohl optisch als auch akustisch verändert wurde. Der Motorsound erhöht sich schritt- weise bei steigender Drehzahl – generell erkennt man optimierten Klang bei sportlicher Fahrweise. Bestimmte Details wurden optisch hervorgehoben, um die sportliche Leistungsfähigkeit des „HS-Pakets“ hervorzuheben, ohne jedoch das elegante Design des California T zu beeinträchtigen. Kühlergrill und Heckdiffusor sind in mattem Grigio Ferro Met gehalten, die hinteren Einfassungen sowie die Endrohre in Mattschwarz. Somit macht der California T mit HS-Ausstattung optisch wie technisch Lust auf ein noch sportlicheres Fahrgefühl. Gesehen bei: Autohaus Saggio