Nur die Leistung zählt

Wie Sie genügend Energie für maximale Leistung bekommen und halten.

Die Telefone klingeln ohne Unterlass, Kunden, Geschäftspartner, Mitarbeiter warten. Termindruck für Angebote und Entscheidungen. Hektik, Anspannung, Druck. Jeden Tag. Ihr Arbeitspensum reicht für zwei. Und dann haben Sie noch ein Privatleben. Manchmal spüren Sie vielleicht schon die Grenzen der Belastbarkeit. Wir haben für Sie wirkungsvolle Alltagstipps für den Erhalt und die Optimierung Ihrer körperlichen und geistigen Fitness zusammengestellt.

Wollen Sie keinen Energieschwankungen mehr ausgesetzt sein, müssen Sie folglich nur den Blutzuckerspiegel durch die bewusste Auswahl der von Ihnen gegessenen Kohlenhydrate konstant halten. Kombiniert mit den richtigen Eiweißen können Sie Tag und Nacht topfit sein.

Besser kein Weißbrot

Wir wollen lecker schlemmen, dabei fit und gutgelaunt, möglichst endlos leistungsfähig, gesund und attraktiv sein und das möglichst ohne Verzicht. Leider können wir Ihnen dieses Komplettpaket nicht bieten, zumindest aber einen Weg zeigen, wie Sie diese Wünsche mit nur wenigen Änderungen in Ihren Essgewohnheiten erfüllen können.

Von besonderer Bedeutung für unsere Leistungsfähigkeit ist ein konstanter Blutzuckerspiegel. Dieser wird beeinflusst durch die aufgenommenen Kohlenhydrate. Ungünstige, wie Weißbrot, lassen ihn in die Höhe schießen, günstige, wie Gemüse, halten ihn stabil. Eiweiße und Fette verändern ihn kaum.

Wird ein ungünstiges Kohlenhydrat aufgenommen, schüttet die Bauchspeicheldrüse übermäßig viel Insulin aus, es kommt zur Unterzuckerung. Zu diesem Zeitpunkt entstehen Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Der Körper verfügt nicht mehr über genug schnelle Energie für sein optimales Funktionieren. Mit Heißhungerattacken versucht er, dieses Defizit auszugleichen.

Auch wenn Sie eine Mahlzeit ausfallen lassen, begünstigen Sie biologische Leistungstiefs.

Wer sich aufregt, verliert Lebenszeit

Stress erhöht die Belastung des Organismus auf das 10fache, macht krank und alt. Es handelt sich um eine Alarmreaktion des Körpers, die wichtig zur Bewältigung von Anforderung ist, die uns im Dauerzustand aber schlaucht. Ein Beispiel:

Das Herz schlägt etwa 40 Millionen Mal im Jahr. Sind Sie häufig zornig? Ängstlich oder aufgeregt schlägt das Herz schneller und damit häufiger. Dann reichen 40 Millionen Herzschläge nur für etwa zehn Monate statt zwölf. Wir verlieren 2 Monate unseres Lebens (die moderne Herzforschung nennt einen solchen Typ A).  Sind Sie geduldig, ruhig und entspannt, reichen die Herzschläge für 14 Monate – der Gewinn: zwei Monate Leben.

Ob wir eine Anforderung als positiven oder negativen Stress erleben, hängt außerdem von unserer Bewertung ab.

Kontrollieren Sie Ihre Gedanken

Kennen Sie sich selbst erfüllende Prophezeiungen? Machen Sie sich das Prinzip für Ihren Erfolg zunutze. Das Gesetz des menschlichen Geistes ist das Gesetz des Glaubens: Das, was man im Geist glaubt, ist das, was man denkt, Ihr Unterbewusstsein reagiert auf Ihre Gedanken. Sie haben den Effekt sicher schon bemerkt, wenn Sie zu einer bestimmten Uhrzeit unbedingt wach sein wollen, dann wachen Sie auch auf. Oder wenn Sie sich ganz sicher sind, etwas zu bewältigen, entwickeln Sie ungeahnte Kräfte. Also positiv denken, nicht nur sagen, sondern tun!

Grundregeln für Leistungsernährung:

  • Essen Sie in Ruhe.
  • Essen Sie mindestens drei Mal am Tag.                                   
  • Bevorzugen Sie reine Eiweiße. Essen Sie mehr Eiweiß (1g/kg).                       
  • Insbesondere Fisch, Geflügel, Hülsenfrüchte, Joghurt. Körpergewicht täglich für Kraft und Wunschfigur.                       
  • Kohlenhydrate liefern Energie, am besten Gemüse und VK-Brot. Wählen Sie bewusst aus, Weißbrot macht müde und dick, Wildreis fit und schlank.
  • Ungesättigte Fette stabilisieren Immunsystem und Stressresistenz (Olivenöl, Rapsöl, Fisch). Nüsse schützen Ihr Herz und schmecken toll, 20 g am Tag dürfen es sein.
  • Verzehren Sie viel Gemüse und Salate. Ballaststoffe beugen Darmkrebs vor und bringen den Stoffwechsel auf Trab. Entdecken Sie dunkle Schokolade, sie macht glücklich und gesund.
  • Nehmen Sie viel Obst zu sich, wie Beeren, Äpfel, Pflaumen, Orangen. Genießen Sie Obst auf nüchternen Magen.
  • Trinken Sie viel Wasser, ungezuckerte Säfte, grünen, roten und Kräutertees. Trinken Sie trockene Weine, essen Sie vorher, dann setzt er nicht an und Sie werden nicht müde.

Entspannen Sie so oft wie möglich Körper und Geist!

Viele wissen nicht (mehr), wie sich Entspannung anfühlt, weil sie sich permanent in einem angespannten Zustand befinden. Im Kontrasterleben geht es leichter. Ballen Sie z. B. die Fäuste ganz fest und lassen Sie dann plötzlich los. Ziehen Sie die Schultern noch weiter nach oben, als wir es unter Druck ohnehin schon tun. Lassen Sie diese dann fallen. Genießen Sie das Gefühl des Entspannens.

Eine leichte Sache ist es, Kaugummi zu kauen, um Gesichts- und Kiefermuskulatur zu entspannen, falls Sie zu sehr die Zähne zusammenbeißen - im wirklichen wie übertragenen Sinne. Machen Sie den Kopf frei! Schwierige Situationen belasten uns nicht an sich, sondern aufgrund unserer Gedanken und Befürchtungen. Ständig rauscht durch den Kopf, was wir tun müssen, wo wir Lösungen suchen, was wir nicht vergessen dürfen usw. Der Geist findet keine Ruhe und somit auch nicht der Körper. Sie können Ihrem Geist aber Ruhe verschaffen, indem Sie lernen, nichts zu denken. Es ist eine ungeheure Erholung, abschalten und den Kopf frei von allen Gedanken machen zu können! Eine einfache Übung hierfür ist das konzentrierte Rückwärtszählen von 20 bis 0.

(Disy Men Herbst 2005)