• Dezember 10, 2021
  • 3019 Aufrufe

Indische Spezialitäten

Goa Tandoori Restaurant & Bar, Bleichenbrücke 9

Das Essen und die Mango Lassi schmecken super. Das kann man nicht bestreiten. Umso trauriger ist es, dass alles andere nicht stimmte bis hin zum Betrug am Gast. Wir besuchten das indische Restaurant drei Mal, um sicher zu gehen, dass es keine Ausnahme war. Der Außenbereich war immer voll. Wir mussten jedes Mal lange warten, bis wir überhaupt einen Tisch bekamen. Dabei hatten die Kellner offensichtlich keinen Überblick, denn beim zweiten und dritten Besuch wurden wir, die Reihenfolge der Wartenden betreffend, mehrfach übergangen. Beim ersten Mal dachten wir noch, wir hätten die anderen Gäste als Wartende übersehen. Aber beim dritten Besuch passierte es wieder: Andere wurden vor uns platziert. Es hieß, sie hätten reserviert. Wir fragten sie am Tisch. Falsch! Sie waren, wie wir, spontan gekommen. Wir beschwerten uns bei einem Mitarbeiter. Er erklärte uns, wir sollen uns an einen Tisch des Nachbarrestaurants setzen, er wollte den Kellnern Bescheid sagen. Man ahnt es: Wir wurden auch dort vergessen. Wir fragten zwei Mal nach, bis besagter Mitarbeiter, der neu war und eigentlich für die Bar eingeteilt, uns selbst zumindest Besteck und dann auch die Getränke brachte. „Es tut mir Leid, was hier los ist. Ich kenne das aus anderen Restaurants auch nicht so chaotisch“, erklärte er. Das indische Essen war, wie gesagt, geschmacklich super. Aber wir wollten einer Sache noch auf den Grund gehen. Schon beim letzten Besuch fühlten wir uns betrogen und hatten mit der Kellnerin diskutiert. Beim dritten Besuch wollten wir es beweisen. Es ging darum, dass wir das Sommerangebot Mango Lassi für 2,90 Euro bestellt hatten und weil es so preiswert war gleich insgesamt fünf Mal. 

Abgerechnet wurden aber 4,50 Euro pro Lassi. Begründet wurde es damit, dass das Sommerangebot eine kleine Portion sei, nämlich 0,2 Liter (auf der Tafel stand aber 0,3 Liter) und das große Glas 0,4 Liter beinhaltete. Erstens: Wir hatten das Sommerangebot bestellt. Da hätte man uns das Falsche serviert. Zweitens: Wir testeten, ob im großen Glas wirklich 0,4 Liter reinpassten. Wir bestellten eine kleine Flasche Wasser, kippten sie in das angebliche 0,4 Liter Glas und siehe da, es passten nur reichlich 0,2 Liter rein. Auf der Rechnung stand auch 0,4 Liter. Wir zeigten einem Kellner den Betrug, der meinte, das sei Sache des Chefs und änderte die Rechnung nicht. Wir diskutierten nicht mehr, entschieden aber, dieses Restaurant Goa Tandoori nie mehr zu besuchen und vor diesen Machenschaften zu warnen. PS: Wir haben übrigens alles als Video aufgenommen. Wenn Sie mal reinschauen wollen: Instagram @disy_magazin.