EKG per USB - Entwicklung in der Karrdiologie und Produktion aus eigener Hand

Amedtec aus Aue überzeugt mit Innovation

 

Bei der Entwicklung von kardiologischen Messgeräten bedarf es besonderer Qualität. Schließlich kann ein Menschenleben davon abhängen. Diesen hohen Ansprüchen hat sich das Unternehmen Amedtec aus Aue im Erzgebirge gewidmet. Verschiedene Komponenten, wie Langzeitblutdruckmesser, Langzeit- EKG, aber auch Ergometer, können durch USB-Anschlüsse einfach und oft ohne weitere Stromversorgung vernetzt werden und damit ein genaue Diagnose des Patienten darstellen. Ein Beispiel für die Innovation in Forschung und Entwicklung ist der Ergostik®. Hier bilden die EKG-Systeme AMEDTEC ECGpro® CardioPart 12 USB oder das drahtlose CardioPart 12 Blue die Grundlage eines hochklassigen kardiopulmologischen Systems. Die Geräte sind einfach zu bedienen und die Ergebnisse lassen sich  individuell darstellen. Seit der Firmengründung 1998 hat sich der damalige Entwicklungsdienstleister zu einem führenden Spezialisten für die Konzeption und die Entwicklung kardiologischer Datenmanagement-Systeme entwickelt. Ab 2005 wurde auch die Produktion kardiologischer Geräte in das Geschäftsbild mit aufgenommen. Ein Großteil der Gewinne werden für  die Entwicklung und Forschung für neue sowie die Verbesserung bestehender Produkte verwendet.