Zigarettenabsatz auf Rekordtief in Deutschland

In den vergangenen Jahren sank der Absatz legaler Zigaretten auf ein neues Rekordtief. Rund 80,3 Milliarden Zigaretten wurden 2013 verkauft, damit ist laut Statistischem Bundesamt der niedrigste Verkaufswert seit der Wiedervereinigung Deutschlands zu verzeichnen.

Vor allem rauchen immer weniger Jugendliche, wie ein verblüffendes Studienergebnis des Tagesspiegel aufzeigt. Rauchen ist wohl "out", zumindest hat sich der Anteil jugendlicher Raucher innerhalb des letzten Jahrzehntes halbiert. Und die Raucher kämpfen zunehmend gegen ihre Sucht an, ob mit Nikotinpflastern, Kaugummis aus der Apotheke oder Online-Nichtraucher-Kursen. Auch das EU-Parlament geht jetzt verschärft gegen die Tabakindustrie vor und setzt nach langen und intensiven Verhandlungen final Ekelbilder auf Zigarettenpackungen durch. Desweiteren hat auch der Staat einiges für den Rückgang des Konsums geleistet, wie das bundesweit eingeführte Rauchverbot innerhalb geschlossener Lokalen, die immer wieder neuen Einschränkungen und Verbote von Zigarettenwerbungen sowie die ständig steigende Tabaksteuer. Natürlich ist das Rauchen auch eine finanzielle Frage. Raucher mussten allein seit 2011 drei Steuererhöhungen in Kauf nehmen. Damit gehen von einer Packung im Wert von fünf Euro inzwischen 3,68 Euro an den Staat. Gleichwohl ist zu bedenken, dass mit steigender Tabaksteuer auch der Schwarzmarkt und der damit verbundene illegale Import von Zigaretten wächst. Außerdem nicht berücksichtigt sind Duty Free Shops sowie die Anzahl der selbst gedrehten Zigaretten. Insofern ist die tatsächliche Anzahl gerauchter Zigaretten höher als das Datenmaterial darlegt.
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista.

Zigarren auf konstantem Niveau

Auf relativ gleichbleibendem Niveau hat sich der Absatz von Zigarren eingependelt, der bei knapp 3,6 Millionen liegt und damit in etwa den Zahlen der Vorjahre entspricht. Zigarren werden seltener, dafür bewusster und genussvoller geraucht. Zum Zigarrenrauchen nimmt man sich Zeit, der Volksmund spricht sogar vom „Zelebrieren". Zigarren gelten aufgrund ihrer aufwendigen und lang dauernden Herstellung sogar als Statussymbol. Geschmackstechnisch unterscheiden sich einzelne Sorten sehr stark voneinander, und das sogar innerhalb der einzelnen Anbaugebiete und Herstellungsländer. Bei der Vielzahl an Sorten und Anbaugebieten ist es kein Wunder, dass es auch in Deutschland mittlerweile auf Zigarren spezialisierte Shops gibt, die eine große Auswahl der verschiedensten Zigarren im Sortiment haben.