Die richtige Wahl der Beinbekleidung

Promotion: Wer macht sich schon Gedanken um Socken? Im Winter bekommt die Fußbekleidung niemand zu Gesicht, weil sie unter Röcken oder Hosenbeinen verschwindet. Und im Sommer sollte man zu kurzen Hosen und Sandalen eh keine Socken tragen. Trotzdem kann man bei der Wahl von Business-Socken und Feinstrümpfen viel falsch machen – und vieles richtig! Wenn Mann z. B. einen Anzug trägt, sollte er dazu keine Füßlinge anziehen. Wer beim Sitzen zu viel nacktes Bein zeigt, verstößt gegen Stil und Etikette! Deshalb sollten es zum Anzug schon Kniestrümpfe mit einer gewissen Länge sein, die deutlich über den Knöchel reichen.


Frauen steht meist eine wesentlich größere Auswahl an Fuß- und vor allem Beinbekleidung zur Verfügung. Während Männer in der Regel höchstens zwischen Business-Socken und Freizeit-Socken unterscheiden, sind für Frauen das Material und die richtige Länge der Strümpfe entscheidend. So werden in entsprechenden Fachgeschäften Seidenstrümpfe, Baumwollstrümpfe oder Nylonstrümpfe sowie Kniestrümpfe mit unterschiedlichen Maßen und in topmodischen Designs angeboten.

 

Stay Ups und Strumpfhosen

 

Neben den normalen Strümpfen für die Füße sind für die moderne Frau vor allem Kniestrümpfe bzw. oberschenkellange Strümpfe von großer Bedeutung. Verführerische Stay Ups, die bis über das Knie reichen ohne die Hüfte mit einzubeziehen, sorgen für ein gewisses Knistern in deutschen Schlafzimmern. Die Auswahl an unterschiedlichen Designs ist schier grenzenlos: Die moderne Frau des 21. Jahrhunderts kann zwischen unzähligen Modellen und Mustern wählen. 2013 sind geringelte Stay Ups im Trend! Mut zur Mode kann Frau damit auch im Sommer beweisen: Bei Temperaturen hohen Temperaturen wirken sich die oberschenkellangen Strümpfe - im Gegensatz zur Strumpfhose - positiv auf die körpereigene Klimabilanz aus. Die Strumpfhose indessen bleibt eines der wichtigsten und vielseitigsten Bekleidungsstücke für Frauen: Im Winter halten Strumpfhosen wunderbar warm, im Frühling, Herbst und an langen Sommerabenden lassen sie sich vorzüglich mit Kleidern, Tuniken oder langen Shirts kombinieren. Auch in der Wahl der Schuhe sind Frauen mit Strumpfhosen sehr flexibel - genauso wie ihre robusteren Kollegen, die Leggings, lassen sich auch Strumpfhosen mit Schuhen aller Art von Sneakers bis Ballerinas tragen.

 

Mode und Kompression

 

Einen ganz neuen Weg in der Fashionwear für Beine und Füße beschreitet die Modelinie Item m6. Denn neben dem herausragenden Design, für das der deutsche Modemacher Wolfgang Joop mit verantwortlich zeichnet, wird bei Item m6 besonderer Wert auf gesundheitliche Aspekte gelegt. M6 steht für einen Akupunkturpunkt, der oberhalb des Fußknöchels verläuft: Item m6 Produkte stimulieren diesen Punkt durch eine integrierte Kompressionszone und sorgen dadurch für eine verbesserte Durchblutung und entspannte Beine und Füße, z. B. nach langen Spaziergängen. Strumpfaffinen und andere mode- oder gesundheitsbewussten Interessenten sei der Sommer Sale des Legwear Labels empfohlen: Unter http://shop.item-m6.com/SALE/ können Schnäppchenjäger die moderne Legwear von morgen für begrenzte Zeit besonders günstig erwerben.