Empfindliche Haut richtig behandeln

Gerade im Winter haben viele Menschen mit trockener und sehr empfindlicher Haut zu kämpfen. Kälte und trockene Heizungsluft strapazieren unsere Haut in den kalten Monaten extrem, sodass aufgesprungene Lippen, raue Hände und angespannte Gesichtshaut keine Seltenheit sind. Doch warum genau sind diese Faktoren so anstrengend für unsere Haut, und welche Pflege eignet sich besonders gut, um empfindliche Haut zu behandeln? Diese Fragen werden im Folgenden geklärt.

Ursachen für empfindliche Haut

  • Fettproduktion wird reduziert: Die Talgdrüsen produzieren einen natürlichen Fettfilm, der die Haut vor Austrocknung und anderen äußeren Einflüssen schützt. Bei normalen Bedingungen produzieren unsere Talgdrüsen bis zu zwei Gramm täglich. Doch proportional zur Temperatur sinkt die Produktion der Talgdrüsen. Dadurch wird der Schutzfilm unserer Haut dünner, und die Haut trocknet schneller aus. Wenn es kälter als minus sieben Grad wird, stellen die Talgdrüsen ihre Funktion komplett ein. Deshalb ist es besonders beim Wintersport extrem wichtig, auf eine angemessene Hautpflege zu achten.
  • Heizungsluft setzt der Haut zusätzlich zu: Stark beheizte Räumen setzten der Haut zum einen deshalb zu, da der Wechsel von kalt zu warm eine enorme Belastung ist. Zusätzlich wird die Haut von der Heizungsluft gestresst, da sie extrem trocken ist und der Haut so noch mehr Feuchtigkeit entzieht. Aufgrund des dünneren Fettfilms kann die Haut diese zusätzliche Belastung nicht gut verkraften.
  • Hautstoffwechsel verändert sich: Um die lebenswichtigen Organe auch im Winter optimal versorgen zu können, ziehen sich die Blutgefäße in unseren Extremitäten zusammen und speichern so die Körperwärme im Inneren des Körpers. Die Haut wird dadurch mit weniger Nährstoffen und Sauerstoff versorgt als bei normalen Temperaturen und wirkt dadurch blass und schal. Umso wichtiger ist es, nun die richtige Pflege zu verwenden, damit wir uns trotzdem wohl in unserer Haut fühlen.

Trockene Haut richtig pflegen

Bei empfindlicher Haut sollte man zu ausgewählten Produkten zu greifen. Denn zu viele verschiedene Produkte belasten die Haut eher zusätzlich als sie zu regenerieren. Auch sollte man auf parfümierte Produkte und zu viel Make-up vorübergehend verzichten. Eine spezielle Hautpflegeserie wurde von Dr. med Chrisine Schrammek entwickelt, einer erfahrenen Dermatologin und Allergologin. Diese eignet sich optimal für Menschen mit sehr sensibler Haut. Die Auswahl reicht von getöntem Pflegefluid über erfrischendes Gesichtswasser bis hin zur intensiven Feuchtigkeitsmaske. Auch ein Saunabesuch kann sehr wohltuend bei trockener Haut sein, da die Haut bei diesem sehr gut durchblutet wird. Menschen mit empfindlicher Haut sollten darauf achten, dass sie ausreichend trinken und die Haut nach dem Duschen sofort eincremen. Viele Thermen bieten auch spezielle Behandlungen für trockene Haut. Hier finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Thermen in Sachsen. Gönnen Sie sich und ihrer Haut eine Verwöhnkur, um neue Kraft zu tanken und um auf den Endspurt des Winters vorbereitet zu sein.