• Juni 04, 2024
  • 3053 Aufrufe

Wenn die Temperaturen steigen, wünschen wir uns automatisch ein passendes Outfit, das für anerkennende Blicke sorgt. Wer sich auf die Suche begibt, muss dabei keine besonders ausgefallenen Entscheidungen treffen. Worauf es ankommt und welche Trends zu berücksichtigen sind, sehen wir uns hier in diesem Artikel an.

Das Business-Outfit für den Sommer
Ja, auch in den warmen Monaten des Jahres können wir nicht ganz auf die Arbeit verzichten. Doch gerne wird der Dresscode im Büro ein wenig lockerer gesehen, wenn die Temperaturen stark steigen. Wer sich dem anpassen möchte, der entscheidet sich am besten für den Smart Casual Dresscode. Um angemessen gekleidet zu sein und gleichzeitig gut mit den hohen Temperaturen klarzukommen, eignet sich die Kombination aus einer Stoffhose und einem Poloshirt sehr gut.

Zu dieser Auswahl ist es bei Bedarf möglich, einen Blazer zu tragen. Doch wer darauf verzichten möchte, um nicht zu überhitzen, der kann trotzdem eine gute Figur machen.

Die Kombination für den Alltag
Ein paar schicke T-Shirts und Polos, die sich für den Alltag eignen, hat mit Sicherheit jeder zur Hand. Etwas schwieriger wird die Auswahl an passenden Hosen. Doch wer sich bei den bekannten Marken auf die Suche nach Herren Hosen begibt, wird dort mit Sicherheit fündig werden. Sehr häufig gibt es passende leichte Stoffhosen. Wer sie in unterschiedlichen Farben im Kleiderschrank hat, der ist bereit für verschiedene Kombinationen.

Sollte es warm aber nicht heiß sein, eignet sich auch die gute alte Slim Fit Jeans für einen lässigen und entspannten Look. Sie ist nach wie vor bei den meisten Marken im Angebot und darf als Allrounder im Sommer nicht fehlen.

Das Outfit für den Strand
Auch am Strand darf die passende Kleidung in keinem Fall fehlen. Wer dort gut ankommen möchte, startet am besten mit passenden Shorts. Diverse Marken bieten ansprechende Farben und Muster, die sich gut für den Weg am Strand eignen. Von einfarbigen Angeboten bis hin zu auffallenden Mustern ist praktisch alles mit dabei. Oft ist auf den ersten Blick gar nicht mehr zu erkennen, ob es sich hier um eine Badehose oder um normale Shorts handelt.

Am Strand lassen sich die Shorts auf verschiedene Arten kombinieren. Möglich ist zum Beispiel die Auswahl eines leichten Hemds, dessen Ärmel hochgekrempelt werden können. Daraus entsteht schnell ein lässiger Style. Wer das Strand-Gefühl so richtig auskosten möchte, verzichtet natürlich auf die Socken und sucht nach einer offenen Lösung.