• April 25, 2022
  • 3060 Aufrufe

Der Frühling ist endlich angekommen. Mit den tiefgreifenden Umbrüchen der letzten Jahre hätte die Jahreszeit sehnlicher nicht erwartet werden können. Zeit also, die innere Weiblichkeit nach außen zu strahlen und so richtig Frühlingsgefühle zu verbreiten. Im kleidungstechnischen Zentrum dafür steht die Bluse. Luftig, leicht und verspielt verzaubert sie die letzten Reste eines dunklen Winters in mädchenhafte Träume von modischem Stilbewusstsein und hipper Raffinesse.

Die Bluse - verspielt und kraftvoll zugleich

Die Bluse ist ein zeitloses Oberteil, das nicht viel an kombinierten Kleidungsstücken braucht, um die Blicke auf sich ziehen. Durch ihr leichtes Material erinnert sie an eine gelassene Lebenshaltung, die uns mühelos durch alle Phasen des Lebens tragen kann. Eine Frau, die eine Bluse trägt, strahlt kraftvolle Weiblichkeit aus, ohne sich dabei in Richtung sexy oder divenhaftzu stylen. Wer sich für die Bluse entscheidet, entscheidet sich ganz bewusst für eine mädchenhafte Energie, die sich in einer authentischen Verspieltheit und der Magie der kleinen Dinge ausdrückt. 

Eine Bluse weckt somit Erinnerungen, an das unschuldige Mädchen in jeder Frau, welches voll Kreativität und Fantasie nur so sprüht. Und genau das ist die Kraft der Frau: Kreativität. Die Frau ist Schöpferin einer Welt in Schönheit und Lebensfreude. Sie kreiert ihre Realität nicht mit Zwang und Druck, sondern mit Harmonie und Synchronisation. Die Frau ist im Fluss mit ihrer Lebensrealität. Der fließende Stoff der Bluse drückt diesen Lebensansatz unaufdringlich und dennoch bestimmt aus. 

Blusen und Tuniken garantieren einen luftig-lockeren Frühlingslook 

Somit sind Damenblusen das perfekte Kleidungsstück für den Frühling. Blusen und Tuniken gibt es in zahlreichen Schnitt- und Stoffvarianten. Endlose Möglichkeiten an Mustern können gewählt werden. Mal zeigt sich eine Bluse sehr detailverliebt mit dekorativen Bändern, Knöpfen oder Schleifen und mal ist sie einfarbig und in einem einfachen Schnitt genau richtig. 

Beliebt ist der V-Ausschnitt bei einer Bluse. Er betont das Dekolleté, ohne das Auge zu überreizen. Gerne endet die Bluse etwa auf Hüfthöhe. Klassischerweise liegt sie nicht eng an, sondern lässt viel Spielraum zwischen Haut und Stoff. Das erlaubt eine angenehme Luftzirkulation in Körpernähe, die perfekt für frühlingshaftes Wetter geeignet ist. 

Wohl nie aus dem Trend sind großflächige Blumenmuster, die sich auf dem weichen Stoff der Bluse verteilen. Damit wird das Aufleben der Natur im Frühling zelebriert. In diesem Jahr sind zudem längliche Streifen im Trend - gerne in blau-weiß gehalten. Was sich außerdem unter den Blusen dieses Frühlings wiederfindet, sind geknotete Blusenärmel. Diese kleine Knoten-Raffinesse sorgt für das gewisse Extra des Outfits. Wer sich einen Überblick über die frühlingshafte Auswahl an verspielten und eleganten Blusen verschaffen will, kann mal bei Cecil vorbeischauen. Hier gibt es Blusen in hellen Pastelltönen, geknotet an Ärmel bzw. Saum und mit modernen Drucken. 

Kombinationsmöglichkeiten der Bluse

Und wie lässt sich eine Bluse sinnvoll und stilbewusst kombinieren? Was nie schiefgeht, ist der zeitlose Klassiker von Bluse und Jeans. Wer es etwas auffälliger mag, wählt einen knöchellangen Rock und steckt die Bluse auf Taillenhöhe in den Bund. Bei einfarbigen Hosen - gerne in Beige- und hellen Farbtönen - kann ein Teil der Bluse in den Hosenbund gesteckt werden, während ein anderer Teil lässig hinausguckt. 

Welche Materialen eignen sich für die Bluse?

Typische Materialien für Frühlingsblusen sind Viskose und Lyocell. Für sensible und zu allergischen Reaktionen neigende Haut eignet sich Leinen. Leinen ist einer der Trendstoffe der Frühlingssaison. Das Naturmaterial fühl sich besonders angenehm auf der Haut an. Gerne wird der Leinenstoff ungefärbt zur Bluse weiterverarbeitet. Das gibt einen schönen Beige-Ton. Oft wird der Leinenstoff auch gefärbt - immer beliebter sind dabei natürliche Farbpigmente. Beide Varianten können sich auf alle Fälle sehen lassen.

Die Tage werden immer wärmer. Die Sonne zeigt sich wieder und der innere Funken an Verspieltheit will sich nun so richtig zeigen. Mit dem Lieblingskleidungsstück vieler Frauen darf der Frühling nun offenkundig willkommen geheißen werden.