• Januar 31, 2022
  • 3098 Aufrufe

Goldschmuck ist sehr wertvoll. Besitzen Sie ein oder mehrere Schmuckstücke aus Gold? Dann wollen Sie es zweifellos gut pflegen damit der Schmuck möglichst lange hält. Um die Lebensdauer von Gold zu verlängern, ist es wichtig, es richtig zu pflegen. Leider tun dies nicht jeder, da viele Leute nicht wissen, wie sie Gold pflegen sollen. Wir teilen Tipps und Tricks mit Ihnen, wie Sie Ihren Goldschmuck richtig behandeln können!

Goldschmuck reinigen

Um Ihren Goldschmuck gut zu halten, sollten Sie ihn regelmäßig reinigen. Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel, da diese Ihren Goldschmuck beschädigen können. Reinigen Sie Goldschmuck vorzugsweise mit grüner Seife oder Geschirrspülmittel. Lösen Sie dieses Reinigungsmittel in einem Eimer mit lauwarmem bis warmem Wasser auf und legen Sie den Schmuck in die Seifenmischung. Stellen Sie sicher, dass Sie eine weiche Zahnbürste zur Hand haben, damit Sie den Schmuck putzen können. Zum Schluss trocknen Sie das Schmuckstück mit einem weichen, fusselfreien Tuch ab.

Neben grüner Seife und Spülmittel können Sie auch eine Brausetablette verwenden, um Ihren Goldschmuck zu reinigen. Füllen Sie einfach ein Glas mit Wasser, geben Sie die Brausetablette dazu und legen Sie das Schmuckstück hinein. Lassen Sie es fünf Minuten lang im Wasser liegen. Vergessen Sie nicht, von Zeit zu Zeit zu überprüfen, ob alles in Ordnung ist. Wenn die Zeit vorbei ist nehmen Sie den Schmuck, wie zum Beispiel Ohrstecker Gold, aus dem Glas und geben Sie diesen in ein feines Sieb. Spülen Sie es mit Wasser ab und trocknen Sie es anschließend mit einem weichen Tuch.

Vermeiden Sie den Kontakt mit schädlichen Stoffen

Manche Menschen tragen ihren Goldschmuck Tag und Nacht. Insbesondere Schmuck der nicht stört, trägt man häufig über längere Zeit, wie zum Beispiel Ohrstecker Gold. Wenn Sie den Schmuck möglichst lange genießen wollen, ist das nicht ratsam und sollten Sie den Schmuck öfter reinigen. Denn Schmuck kann beschädigt werden, wenn er mit bestimmten Produkten in Berührung kommt. Seife zum Beispiel kann Ablagerungen auf Goldschmuck verursachen. Legen Sie deshalb beim Duschen immer den Goldschmuck ab. Schwimmen Sie regelmäßig? Dann sollten Sie auch keinen Goldschmuck tragen. Auch Chlor kann das Gold angreifen. Auch Make-up, Haarspray und Parfüm haben einen schlechten Einfluss auf das Aussehen von Goldschmuck.

Lagern Sie den Goldschmuck im Dunkeln

Auch die Art und Weise, wie Sie Goldschmuck aufbewahren, spielt eine wichtige Rolle für seine Erhaltung. Manche Leute legen einen goldenen Ring auf die Fensterbank, wenn sie putzen. Es ist gut, den Ring abzunehmen, aber die Fensterbank ist nicht der richtige Ort, um ihn abzulegen. Unter dem Einfluss von Sonnenlicht kann sich ein goldenes Schmuckstück verfärben. Bewahren Sie Goldschmuck immer im Dunkeln auf. Legen Sie sie zum Beispiel in ein Schmuckkästchen oder in eine Schublade. Achten Sie auf eine weiche Unterlage, da Ihr Goldschmuck sonst beschädigt werden könnte.

Natürlich kann ein Goldschmuckstück immer wieder aufgearbeitet werden, damit es wieder glänzt. Wenn gar nichts mehr hilft, können Sie Ihren Goldschmuck am besten zu einem Goldschmied bringen und ihn danach fragen, was zu tun ist. Jedoch, mit obengenannten Tipps sollten die Pflege Ihres Goldschmucks kein Problem sein!