• April 16, 2021
  • 3142 Aufrufe

3 günstige Marketingmaßnahmen für Startups mit geringem Budget

Anzeige: Unternehmensgründer stehen oft vor einem Dilemma: Nachdem viel Geld für die Gründung investiert wurde, soll das Startup an Bekanntheit gewinnen, damit Einnahmen generiert werden. Um allerdings an Bekanntheit zu gewinnen, muss in Marketing investiert werden. Hierzu mangelt es jedoch häufig am nötigen Budget, schließlich möchte man mit dem meist begrenzten Kapital und Ressourcen von Teilhabern sparsam umgehen. Was ist zu tun?

In der heutigen Zeit ist es dank des Internets für Startups möglich, auch mit einem geringen Budget Marketing zu betreiben und an Reichweite zu gewinnen. Wie wir bereits in den Beispiel-Konzeptpapieren mit Marketingplanungen aufgezeigt haben, die wir im Rahmen unserer Marketingberatung über BrainHive Ethical Marketing erstellen, gibt es für Unternehmen verschiedenster Branchen zahlreiche Marketingansätze. Der Teufel steckt im Detail: Wer sich um die Details kümmert – was häufig günstig umzusetzen ist – kann marketingtechnisch viel erreichen. Wir stellen von daher drei wichtige Marketingmaßnahmen vor, die wahrscheinlich jedes Startup auch mit einem geringem Budget umsetzen kann.  

„Content is king“

Das Zitat von Bill Gates ist zwar bereits fast 25 Jahre alt, dennoch ist es auch heute noch so anwendbar wie eh und je. Content ist nun einmal King. Nur wer hochwertige und hilfreiche Inhalte präsentiert, kann Vertrauen generieren und Kunden gewinnen – und halten. Für jedes Startup ist es von daher essenziell, die eigene Webpräsenz mit Liebe zum Detail aufzubauen. Das bedeutet, dass zunächst eine nutzerfreundliche Navigation auf der Website mit übersichtlichen Kategorien gewährleistet sein muss. Dann geht es darum, die einzelnen Seiten mit aussagekräftigen und hilfreichen Inhalten zu füllen, die zudem suchmaschinenoptimiert (Stichwort SEO) sein sollten. Diese Inhalte umfassen sowohl Texte als auch Bilder, Grafiken und Videos. So sieht nicht nur die Suchmaschine den Mehrwert und rankt die Seite weit oben. Denn auch wenn ein Nutzer mit dem ersten Blick den Nutzen der Website und das Angebot des Unternehmens erkennt, ist er eher dazu verleitet, auf der Seite zu verweilen und zu klicken.

Social-Media-Marketing

Sobald die Website steht und mit Mehrwert liefernden Inhalten gefüllt ist, geht es darum, Menschen auf die Website zu bekommen. SEO ist bereits der erste Schritt, um unter den Top-Ergebnissen der Suchmaschinen zu erscheinen. Das allein reicht jedoch heute längst nicht aus. Social Media ist das neue Werbeplakat der heutigen Zeit. Wenn sich jemand über ein Unternehmen informieren möchte, klickt er auf Facebook, Instagram und Co. Daher ist es essenziell, auf den Plattformen nicht nur ein Profil zu besitzen, sondern auch aktiv Social-Media-Marketing zu betreiben. Das bedeutet, dass regelmäßig Posts veröffentlicht werden sollten, die den Lesern nicht nur Angebote unterbreiten, sondern ihnen einen Mehrwert bieten. Social Media ist eine hervorragende Plattform, um mit Kunden in Kontakt zu treten, einen Austausch zu führen und mehr über sie und ihre Interessen zu erfahren. Um das zu erreichen, ist es wichtig, auf Kommentare und Nachrichten zu antworten und sich auch bei anderen Posts und in Gruppen aktiv zu beteiligen. So kommt man ins Gespräch und gewinnt an Reichweite.

Freebies und Geschenke

Dies hört sich zunächst paradox an. Doch tatsächlich ist es eine beliebte und effektive Marketingstrategie: Freebies und Geschenke. Menschen lieben es, etwas Kostenloses zu erhalten. In vielen Branchen wird diese Art des Marketings genutzt. Beginnen wir beim Alltäglichen: Wenn wieder Krapfen-/Kreppel-/Pfannkuchen-Zeit ist, werden beim Bäcker häufig kleine Stückchen der delikaten Süßspeise zum kostenlosen Probieren angeboten. Wer kann da schon widerstehen, sich nicht auch gleich einen zu kaufen? Das ist eine Art des Marketings. Online gestaltet sich das auf unterschiedliche Weisen. Wer beispielsweise die neue Cloud-Gaming-Plattform oder einen Streaming-Anbieter ausprobieren möchte, bekommt eine kostenfreie Probezeit geschenkt. So kann man den Dienst zunächst ausprobieren und ist dann eher bereit, das Abonnement abzuschließen. Beliebt sind Giveaways auch im Bereich des iGamings. Nutzer, die Casino-Klassiker wie Slots und Tischspiele online spielen wollen, können häufig einen Online Casino Bonus ohne Einzahlung nutzen, um das Spielangebot zunächst ohne Risiko und ohne Geldeinsatz auszuprobieren. Wenn ihnen die Spiele zusagen, sind sie eher dazu bereit, echtes Geld zu setzen und weiterzuspielen. Derartige Freebies sind meist günstig, effektiv und lassen sich auf unterschiedliche Unternehmen anwenden.

Startups haben es in der heutigen Zeit des WWW auf der einen Seite schwerer, mit einer stetig steigenden Masse an Konkurrenz zu bestehen. Doch gleichzeitig haben sie es leichter, die Kunden auf unterschiedlichsten Wegen zu erreichen. Das Internet macht es möglich, selbst mit einem geringen Budget effektives Marketing zu betreiben und Kunden zu generieren. Wer sich Mühe gibt, auch den Details Aufmerksamkeit schenkt und seinen Kunden Mehrwert bietet, hat gute Chancen, schnell an Reichweite zu gewinnen.