• November 08, 2022
  • 3219 Aufrufe

Der Kauf eines Computers kann schwierig sein. Besonders in der heutigen Zeit, in der es so viele Möglichkeiten gibt, aus denen man wählen kann.

In diesem Artikel geben wir einige Tipps, wie man  den besten Computer für sich selbst kaufen kann.

Wie hoch ist das Budget?

Die Welt der PCs ist sehr vielfältig und bietet viele Möglichkeiten. Es gibt viele verschiedene Preisklassen und Funktionen, die beim Bau eines PCs berücksichtigt werden müssen. Ein guter Ausgangspunkt, um herauszufinden, wie viel man ausgeben muss, ist die Überlegung, wofür es verwendet werden soll und wie viel Zeit man verbringen möchte.

Wenn man einen PC für Spiele kauft und viel Geld ausgeben kann, ist der teurere PC mit den neuesten Komponenten im Allgemeinen besser als ein billiger, der hauptsächlich für einfache Büroarbeiten verwendet wird.

Wenn man jedoch einen guten PC nur für einfache Büroarbeiten oder das Surfen im Internet kauft und etwas erschwingliches möchte, dann lohnt es sich nicht, einen teuren Computer zu kaufen, es sei denn, Ihr Budget ist begrenzt und das ganze Geld kann nur für einen einzigen verwendet werden für einen Zweck.

Die Welt der PCs ist sehr vielfältig und bietet viele Möglichkeiten. Beim Bau eines PCs sind viele verschiedene Preispunkte und Funktionen zu berücksichtigen. Ein guter Ausgangspunkt, um herauszufinden, wie viel man ausgeben sollten, ist zu überlegen, wofür es verwendet wird.

Student oder Heimanwender?

Ist man ein Student oder Heimanwender sind, sollte man einen Low-End PC kaufen. Dies liegt daran, dass sie erschwinglicher sind und die Fähigkeiten haben, die täglichen Aufgaben zu erledigen. Sie sind auch mit einem Touchscreen ausgestattet, der perfekt für diejenigen ist, die häufig an ihrem Laptop arbeiten.

Hat man hingegen höhere Ansprüche, dann sollte man in einen High-End-PC investieren. Dies liegt daran, dass sie eine bessere Leistung bieten und für intensivere Aufgaben wie Videobearbeitung und Spiele verwendet werden können. Profis müssen auch unterwegs arbeiten können – das bedeutet, dass sie leistungsstarke Laptops mit langer Akkulaufzeit benötigen.

Welchen Speicherbedarf wird benötigt??

Es gibt zwei Speichertypen, die zum Speichern von Daten verwendet werden. Die erste ist eine externe Festplatte und die zweite eine SSD. Externe Festplatten gibt es in verschiedenen Formen und Größen und können über ein USB-Kabel an einen Computer angeschlossen werden. SSDs hingegen speichern Daten in Solid-State-Speicherchips, was bedeutet, dass sie keine beweglichen Teile haben und schneller als herkömmliche Festplatten sind.

Externe Festplatten können zum Speichern aller Arten von Dateien verwendet werden, darunter Fotos, Videos, Musik, Dokumente und Spiele. Sie sind in der Regel günstiger als SSDs, nehmen aber mehr Platz auf Ihrem Schreibtisch ein, da sie zum Aufladen an eine Stromversorgung angeschlossen werden müssen. Auf der anderen Seite funktionieren SSDs am besten mit Laptops, da sie keine zusätzliche Stromversorgung benötigen, da sie Strom aus ihrem eigenen Akku beziehen.

Welche Anschluss sollen es sein?

Um die Vorteile des Internets nutzen zu können, benötigt man eine Verbindung. Man kann den Computer über ein Ethernet-Kabel mit einem Modem oder Router verbinden. Alternativ ist eine kabellose Verbindung per Wi-Fi möglich.

Die häufigste Art der drahtlosen Verbindung ist Wi-Fi. Es verwendet Funkwellen, um Daten von einem Gerät zu einem anderen innerhalb einer bestimmten Reichweite zu übertragen, normalerweise in Ihrem Haus oder Büro. Diese Art der Verbindung ist oft kostenlos und in öffentlichen Bereichen wie Cafés und Flughäfen verfügbar.

Der Nachteil von Wi-Fi-Verbindungen ist, dass sie eine begrenzte Reichweite haben und durch Wände, Decken, Böden, Möbel oder andere Gegenstände zwischen dem Gerät und dem Router unterbrochen werden können.

Eine zuverlässigere Option für drahtlose Verbindungen ist Bluetooth, das Funkwellen mit kurzer Reichweite anstelle von Funkwellen wie Wi-Fi verwendet. Der Nachteil von Bluetooth ist, dass es nur innerhalb von etwa 30 Fuß vom übertragenden Gerät (normalerweise Ihrem Smartphone) funktioniert.